www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Resveratrol gegen die Retinopathie

Freitag 25. Juni 2010 von htm

St. Louis – Resveratrol, ein in Rotwein, aber auch in (Traubensaft! Red.), Himbeeren, Maulbeeren, Pflaumen und Erdnüssen vorhandenes Molekül, verhindert bei Mäusen die pathologische Bildung von Blutgefäßen, die bei der diabetischen Retinopathie und der altersabhängigen Makuladegeneration (AMD) zur Erblindung führt. …Die Tiere wurden außerdem mit relativ hohen Dosierungen behandelt, die mehreren Flaschen Rotwein am Tag entsprechen würden und auch mit anderen Nahrungsmitteln nicht zu erzielen seien. Resveratrol könnte aber auch oral verabreicht werden. (Quelle: aerzteblatt.de, 25.6.10) Kommentar: Wenn schon das Deutsche Aerzteblatt im Titel Rotwein schreibt, kann man sicher sein, dass die andern Medien auch wieder die Story vom gesunden Rotwein bringen, ohne die relativierenden Stellen zu erwähnen.

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 25. Juni 2010 um 21:23 und abgelegt unter Allgemein, Diverse, Internationales, Medizin. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player