www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Liebevoll strenges Elternhaus schützt vor zu viel Alkohol

Freitag 25. Juni 2010 von htm

Der Erziehungsstil spielt eine Rolle, wenn es um mehr als nur ein oder zwei Drinks geht
Weder zu streng noch zu nachgiebig sollten Eltern sein, wenn sie ihre Kinder vor allzu ausschweifendem Trinken schützen möchten. Eine Studie amerikanischer Forscher zeigt: Am wenigsten anfällig für starken Alkoholkonsum sind Jugendliche, deren Eltern zuverlässig sind, sich durchaus verantwortungsbewusst zeigen, aber gleichzeitig ein warmes und liebevolles Zuhause bieten. Eher nachsichtige Eltern, ebenso wie vorwiegend strikte, erhöhen hingegen das Risiko für starkes Trinken merklich. Der Erziehungsstil hat zwar wenig Einfluss darauf, ob Jugendliche überhaupt mal Alkohol versuchen. Doch was dessen übermäßigen Genuss anbelangt, scheint er durchaus eine Rolle zu spielen, berichten die Wissenschaftler im „Journal of Studies on Alcohol and Drugs“. (Quelle: Google Alkohol News, 24.6.10) wissenschaft-aktuell.de, 24.6.10

Be Sociable, Share!

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 25. Juni 2010 um 13:06 und abgelegt unter Allgemein, Eltern, Jugend, Jugendliche, Kinder, Verhaltens-Präv.. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Die Kommentare sind derzeit geschlossen, aber sie können einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentare sind geschlossen.

Powered by Gb-rugs.com - Rugs & Carpets

Get Adobe Flash player