www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Archiv für die Kategorie 'Fetales Alkohol Syndrom (FAS)'

Slowakei: Betrunkene Frau bringt betrunkenes Kind zur Welt

Donnerstag 7. April 2011 von htm

Geburt im Vollrausch: In einem slowakischen Krankenhaus hat eine Frau mit 2,4 Promille Alkohol im Blut ein Kind bekommen. Die Ärzte befürchten langfristige Schäden bei dem Jungen.
Die Frau sei bereits stark alkoholisiert ins Krankenhaus gekommen, teilte die Universitätsklinik Kosice am Mittwoch mit. Ein Test habe bei der werdenden Mutter 2,4 Promille Alkohol im Blut ergeben. Diesen Alkoholgehalt müsse zum Zeitpunkt der Messung auch das Baby in ihrem Bauch gehabt haben, sagten die Ärzte. (Quelle: Google Alkohol News, 04.07.11) spiegel.de, 04.06.11

Kategorie: Allgemein, Eltern, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Geschichten, Gesundheit, Internationales, Kinder | Keine Kommentare »

Hilfe für Kinder aus suchtbelasteten Familien – ein Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte

Freitag 1. April 2011 von htm

NACOA Deutschland erweitert sein Angebot an Informationsschriften um eine Broschüre für MedizinerInnen und MitarbeiterInnen des Gesundheitswesens. Das 38-seitige Heft stellt Interviewtechniken und praktische Interventionswerkzeuge vor, die für den Umgang mit suchtbelasteten Familien und deren Kindern hilfreich sind. Auszüge aus dem Inhalt:
* Dimensionen des Problems
* Kernkompetenzen
* Klinischer Algorithmus
* Patienten bei Verhaltensänderungen helfen (motivierende Gesprächsführung)
* Exkurs: Fetale Alkoholspektrum-Störungen (FASD)
Die Broschüre »Hilfe für Kinder aus suchtbelasteten Familien – ein Leitfaden für Ärztinnen und Ärzte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen« ist die bearbeitete deutsche Übersetzung des US-amerikanischen Leifadens »Helping Children and Adolescents in Families Affected by Substance Abuse – a Guide for Health Care Professionals«, der von einer interdisziplinären Beratergruppe der National Association for Children of Alcoholics erarbeitet wurde. Ermöglicht wurde die deutsche Ausgabe durch eine Förderung der BARMER GEK. Das Heft kann gegen eine Schutzgebühr von 1 € pro Heft zuzüglich Versandkosten über die NACOA-Website (www.nacoa.de) bezogen werden.

Kategorie: Allgemein, Eltern, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Früherkennung, Internationales, Jugend, Kinder, Rehabilitation, Verhaltens-Präv., Veröffentlichungen | Keine Kommentare »

D: Kein Alkohol in Schwangerschaft und Stillzeit

Dienstag 1. Februar 2011 von htm

Angesichts der aktuellen Diskussion stellt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) klar, dass die Aussage „kein Alkohol in Schwangerschaft und Stillzeit“ uneingeschränkt gilt. In den von der BZgA publizierten Medien wird grundsätzlich auf die vielfältigen Risiken jeglichen Alkoholkonsums in Schwangerschaft und Stillzeit hingewiesen.
Dabei wird die Notwendigkeit der Alkoholabstinenz in dieser Lebensphase besonders betont. … (Quelle: Pressemitteilung vom 31.01.2011)

Kategorie: Allgemein, Aufruf, Eltern, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Internationales, Kinder, Verhaltens-Präv. | Keine Kommentare »

D: Aktionswoche: 2,6 Mio. Kinder haben suchtkranke Eltern

Dienstag 18. Januar 2011 von htm

Mit einer bundesweiten Aktionswoche vom 13. bis 19. Februar wollen mehrere Vereine auf die Nöte von Kindern suchtkranker Eltern aufmerksam machen. Wie sie heute in Berlin mitteilten, leiden rund 2,6 Millionen Kinder in Deutschland zum Teil gravierend unter elterlichen Suchterkrankungen. Dadurch trügen sie selbst Gesundheitsrisiken.
Die Aktionswoche läuft parallel zur „Children of Alcoholics Week“ in den USA und in Großbritannien. (Quelle: aerzteblatt.de, 17.1.11) unser Online-Kommentar: Das Problem der alkoholbelasteten Kinder stellt wohl eines der grössten alkoholbedingten Schadensgebiete in unserer Gesellschaft dar, von dieser aber immer noch tabuisiert. Wohl auch, weil es schwierig ist, diese Kinder zu finden. In der Schule sind sie vielleicht verhaltensauffällig, der Grund ist den Lehrern aber unbekannt. So werden sie noch zusätzlich durch falsche Einschätzung und Behandlung benachteiligt. Ihre Lebenschancen sind oft reduziert. Eine deutliche Verbesserung ihrer Situation wäre wahrscheinlich durch die Verringerung des Gesamtkonsums erreichbar, damit es weniger alkoholbelastete Familien gibt. Zusätzlich erschwert wird die Situation der Kinder noch, wenn eine vorgeburtliche Schädigung vorliegt, die nicht als solche erkannt wird. (FAS)

Kategorie: Aktionen, Alkoholkrankheit, Allgemein, Eltern, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Früherkennung, Gesundheit, Internationales, Jugend, Kinder, Politik, Statistik, Verhaltens-Präv. | Keine Kommentare »

Fernsehbeitrag “Alkohol in der Schwangerschaft” ausgezeichnet

Samstag 9. Oktober 2010 von htm

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG) hat auf dem DGGG-Kongress (5. bis 8. Oktober, München) zum ersten Mal den Hermine-Heusler-Edenhuizen-Preis vergeben. Der Medienpreis zeichnet herausragende journalistische Arbeiten aus, die dazu beigetragen haben, das Wissen der Öffentlichkeit über die Bedeutung der Gynäkologie und Geburtshilfe und die Vorbeugung und Behandlung gynäkologischer Erkrankungen zu verbessern. (Quelle: Google Alkohol News, 9.10.10) ostholstein.mediaquell.com, 8.10.10

Kategorie: Allgemein, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Gesundheit, Internationales, Medien, Verhaltens-Präv., Veröffentlichungen | Keine Kommentare »

Experten fordern mehr Aufklärung über Alkohol in der Schwangerschaft

Donnerstag 9. September 2010 von htm

Zum “Tag des alkoholgeschädigten Kindes”: Jedes Jahr werden in Deutschland tausende Babys mit alkoholbedingten Schäden geboren. Die Deutsche Kinderhilfe forderte deshalb am Mittwoch mehr Prävention und eine Ächtung des Alkoholkonsums in der Schwangerschaft. Studien zufolge trinken zwölf bis 15 Prozent der werdenden Mütter mindestens einmal pro Monat Alkohol. Nach Schätzungen von Experten der Berliner Charité kommen wegen des Alkoholkonsums ihrer Mütter jährlich zwischen 4000 und 10.000 Kinder mit teils schweren körperlichen und geistigen Schäden auf die Welt. (Quelle: Google Alkohol News, 9.9.10) stern.de, 8.9.10

Kategorie: Allgemein, Eltern, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Foetales Alkohol Syndrom, Gesundheit, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Kinder, Statistik, Verhaltens-Präv. | Keine Kommentare »

Wenn Babys im Mutterbauch mittrinken müssen

Mittwoch 8. September 2010 von htm

Alkohol in der Schwangerschaft wirkt wie Gift, warnen Ärzte seit langem: Trotzdem kommen in Deutschland jährlich Tausende Babys mit schweren Schäden zur Welt. Die Schätzungen schwanken zwischen 4000 und 10.000 Kindern, die teils schwere körperliche und geistige Schäden davontragen.
„Das ist eine Hypothek fürs ganze Leben. Da wir nicht genau wissen, wann und wie stark Alkohol in der jeweiligen Phase der Schwangerschaft wirkt, sollten Frauen auf jedes Glas verzichten, sobald sie wissen, dass sie schwanger sind“, warnt der Kinderarzt Prof. Hans-Jürgen Spohr zum „Tag des alkoholgeschädigten Kindes“ am 9. September. Studien zufolge trinken 12 bis 15 Prozent der werdenden Mütter mindestens einmal pro Monat Alkohol. (Quelle: Google Alkohol News, 8.9.10) welt.de, 7.9.10

Kategorie: Allgemein, Eltern, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Internationales, Kinder, Verhaltens-Präv. | Keine Kommentare »

Bei Wunsch nach Kindern kein Alkohol

Montag 12. Juli 2010 von htm

Schädigt Alkohol in den ersten Wochen der Schwangerschaft? Viele Frauen trinken während den ersten Wochen noch Alkohol, weil ihnen nicht bewusst ist, dass sie schwanger sind. Zumindestens für die ersten zwei Wochen geben Gynäkologen eine Entwarnung. Doch grundsätzlich gilt: Bei Kinderwunsch sollte Alkohol tabu bleiben! (Quelle: Google Alkohol News, 11.7.10) heilpraxisnet.de, 10.7.10

Kategorie: Allgemein, Eltern, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Gesundheit, Internationales, Kinder | Keine Kommentare »

Benefizkonzert “Tag des alkoholgeschädigten Kindes” am 9.9.10

Freitag 2. Juli 2010 von htm

In Deutschland werden jedes Jahr 10.000 alkoholgeschädigte Kinder geboren, davon etwa 4.000 mit dem fetalen Alkoholsyndrom (FAS), einer schweren körperlichen und geistigen Behinderung. Um auf die schwer wiegenden Konsequenzen von Alkoholkonsum während der Schwangerschaft aufmerksam zu machen, wurde auf Initiative von »FAS World« der 9. September zum internationalen Tag des alkoholgeschädigten Kindes erklärt. Anlässlich diesen Tages findet im Rahmen der Kampagne »Na klar…!« am Donnerstag, den 09. September 2010 um 19.00 Uhr ein Benefizkonzert in der Heilig-Kreuz-Kirche (Berlin-Kreuzberg) statt. Wir freuen uns, engagierte Musiker/innen für das Konzert gewonnen zu haben und so ein anspruchsvolles und vielseitiges Programm gestalten zu können:
Der Erlös des Konzerts kommt der deutschlandweit einzigen Wohngruppe für junge Erwachsene mit FASD des Sonnenhof e.V. zugute.
Eintrittskarten (10,00 €, ermäßigt 7,00 €) erhalten Sie in der Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin, bei KOKA 36, Tel. 030 – 6110 1313 sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen (außerhalb der Fachstelle: Preis zzgl. Vorverkaufsgebühr).

Kategorie: Allgemein, Aufruf, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Internationales, Veranstaltungen | Keine Kommentare »

Kampagne in Norditalien schockt mit Fötus im Cocktailglas

Donnerstag 27. Mai 2010 von htm

Dieses Bild schockt Italien! Ein brauner Cocktail mit Eis und Zitrone, in dem sich ein menschlicher Fötus krümmt. Mit einer Kampagne der besonders unappetitlichen Art wollen die Behörden im norditalienischen Treviso Schwangere vom Alkohol abhalten, berichtet „AOL News“.
„Die Mutter trinkt, das Baby trinkt“, steht über der Fotomontage. Sie ist derzeit in Straßen, Krankenhäusern und auf Toiletten in Bars und Clubs in Treviso zu sehen.
Das Gesundheitsamt in Treviso hat die Kampagne gestartet.
Alarmiert wurden die Behörden offenbar durch die Statistik. Demnach sollen zwei Drittel aller schwangeren Frauen in Italien Alkohol trinken. (Quelle: Google Alkohol News, 27.5.10) bild.de, 26.5.10

Kategorie: Alkoholkrankheit, Allgemein, Eltern, Fetales Alkohol Syndrom (FAS), Gesundheit, Internationales, Kinder, Statistik, Verhaltens-Präv. | Keine Kommentare »

Get Adobe Flash player