www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Archiv für September 2016

Leserbrief zu den Verdingkindern

Dienstag 27. September 2016 von htm

16.09.2016

Redaktion
Tages-Anzeiger
Leserforum
8004 Zürich

Leserbrief zu „Jetzt können wir das Elend begraben“ am 16.9.16

Wir können uns zu Recht freuen über den glücklichen Abschluss dieses elenden Kapitels unserer jüngeren Geschichte. Die Kinder der Landstrasse und die Verdingkinder haben uns lange genug belastet.

Eine andere Gruppe von Kindern aber, die seit über 100 Jahren auf eine adäquate Behandlung wartet, sind die mehr als 100‘000 alkoholbehinderten Kinder allein in der Schweiz. Sie stehen unter ständigem psychischem Stress und erleben eine Jugend als emotionale Achterbahnfahrt. Zu Hause erwarten sie ängstlich den nächsten Elternstreit und in der Schule können sie die gewünschten Leistungen nicht erbringen, fallen oft auch als verhaltensgestört auf und keiner weiss warum. Die Lebenschancen sind reduziert, viele werden später selber einer Sucht zum Opfer fallen.

Sicher ist es für Politiker leichter, sich für die Fehler früherer Generationen zu entschuldigen und den letzten Überlebenden jener Zeit Geldgeschenke als symbolische Kompensation für die erlittenen Leiden auszuteilen, als auf das permanente Leiden der heutigen Kinder und Jugendlichen in alkoholbelasteten Familien zu reagieren. Nicht zuletzt deshalb, weil sie selber Teil des Problems sind: Sie verhindern mit ihrer nicht vorhandenen sozialen Alkoholpolitik, dass die Zahl dieser alkoholbehinderten Kinder massiv abnehmen kann. Ganz zu schweigen von den andern alkoholbedingten Schäden, die unsere Gesellschaft der Alkoholindustrie, ihrer Lobby und unserm schlecht informierten Stimmvolk zu verdanken hat.

Freundliche Grüsse

Hermann T. Meyer, Effretikon

(nicht veröffentlicht)

Kategorie: Alkoholindustrie, Allgemein, Eltern, Gesundheit, Jugend, Kinder, Leserbriefe, Politik, Schweiz, Verhältnis-Präv., Veröffentlichungen, Verschiedene | Keine Kommentare »

Get Adobe Flash player