www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Archiv für August 2012

Jetzt ist definitiv Schluss / Now this is the end of this website

Freitag 31. August 2012 von htm

After 10 years of full and one year with reduced activity this website is only working as an archive.

Nach 10 Jahren mit voller und einem Jahr mit reduzierter Aktivität wird diese Website zum Archiv.

Thanks to all readers who have profited from its content. Thanks also to all friends and public health specialists who have contributed to form and content.

Herzlichen Dank allen Leserinnen und Lesern, die den Inhalt nutzbringend verwendet haben. Vielen Dank auch allen Sympathisanten, FreundInnen und Fachleuten, die zu Form und Inhalt beigetragen haben.

It has been a fantastic task and a big challenge which gave me much satisfaction.

Es war eine fantastische Aufgabe und eine grosse Herausforderung, die mir Freude und Anerkennung gebracht hat. Alle, die durch meine Arbeitsbelastung zu kurz gekommen sind, bitte ich um Nachsicht.

Good bye, all the best!                Auf Wiedersehen und alles Gute!

Ausnahme:
Meine Leserbriefe werde ich weiterhin hier zeigen und archivieren.

************************************************************************************

Kategorie: Global, Health, Schweiz, Veröffentlichungen | Keine Kommentare »

Einheitliche Zigarettenpackungen in Australien verfassungsgemäß

Donnerstag 16. August 2012 von htm

Sydney – Die in Australien erlassene Vorschrift zum Verkauf von Zigaretten in neutralen einfarbigen Packungen mit Bildern geschädigter Organe verstößt nicht gegen die Verfassung des Landes. Der Oberste Gerichtshof wies am Mittwoch eine Klage mehrerer großer Tabakkonzerne gegen die von kommendem Dezember an gültige Regelung ab, die unter anderem keine auffälligen Markenaufdrucke auf Zigaretten­päckchen mehr zulässt. Generalstaatsanwältin Nicola Roxon sprach von einem „Wendepunkt für die weltweite Tabakkontrolle“.

Nach den neuen Regelungen dürfen Zigaretten­packungen aller Hersteller ab Dezember nur noch einheitlich olivgrün sein. Aufgedruckt werden müssen drastische Bilder zu den gesundheitlichen Gefahren des Rauchens. Die klagenden Tabakhersteller sahen darin eine Verletzung ihrer Markenrechte, fürchten eine Ausweitung des Schwarzmarkts und klagen zudem in mehreren weiteren Verfahren auf Schadensersatz.

Nach Angaben der australischen Regierung sterben in dem Land jährlich 15.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. …

(Quelle: aerzteblatt.de, 15.8.12) Tages-Anzeiger, 15.8.12 mit einem Online-Kommentar.
Kommentar: Endlich eine Regierung, die wissenschaftliche Ergebnisse ernst nimmt und handelt. Die Schweizer Regierung sieht keinen Handlungsbedarf. Mehrere internationale Tabakmultis haben ihren Sitz in der Schweiz. Rechne! Was ist wichtiger?… Leider hinkt im Sektor Alkohol die Entwicklung hintendrein. Die Wirkung von Werbung auf Jugendliche ist auch hier längst bewiesen.

Kategorie: Allgemein, Andere Drogen, Diverse, Gerichtsfälle, Gesundheit, Internationales, Jugend, Jugendliche, Medien, Politik, Schweiz, Verhältnis-Präv., Verschiedene, Werbung | Keine Kommentare »

CH: Wenn Coop an junge Trinker denkt

Dienstag 14. August 2012 von htm

Während der Street-Parade machte eine Coop-Filiale in Zürich ihren trinkfreudigen Kunden ein verlockendes Angebot: Haufenweise gekühlten Vodka. Nicht nur Präventionsfachleute finden das eine Schnapsidee.

Gleich literweise stellte der Supermarkt am vergangenen Samstag hochprozentigen Alkohol griffbereit in grossen Kühltruhen zum Verkauf bereit – wo sonst Joghurt im Sonderangebot und Aktions-Pouletschenkel angeboten werden.

Eine Coop-Geschäftsstelle in der Zürcher Innenstadt witterte am vergangenen Samstag wohl das grosse Geschäft: Hunderttausende von jungen Menschen, die Party machen – und ordentlich eins über den Durst trinken wollten.

Für die Street-Parade-Organisatoren eine Schnapsidee: «Wir verzichten freiwillig auf den Verkauf von harten Alkoholika und würden uns wünschen, dass auch die Geschäfte unsere Präventionsbemühungen unterstützen würden», sagt Stefan Epli, Mediensprecher der Zürcher Street-Parade, als er mit dem Leserreporter-Bild konfrontiert wird. …
(Quelle: bazonline, 13.8.12)

unser Online-Kommentar: Als Information: Der Bund ist mit dem kommenden neuen Alkoholgesetz daran, das Alkoholmonopol aufzugeben. Das Monopol betraf nur reinen Alkohol, keine Trinkprodukte. Die Alkoholsteuern von total ca 400 Mio.CHF pro Jahr machen nicht einmal 10% der Schäden aus, die der Alkohol und seine Konsumenten verursacht. Vom Leid ganz zu schweigen. Den Rest bezahlen wir alle ungefragt. Das ist Freiheit. Prost!

Kategorie: Alkoholindustrie, Alkoholsteuern, Allgemein, Erhältlichkeit, Feste und Feiern, Jugend, Neues Alkoholgesetz (CH), Schweiz, Verbraucherschutz, Verhältnis-Präv. | Keine Kommentare »

UK: Alcohol Awareness Week 2012: 19-25 November “It’s time to talk about drinking”

Montag 13. August 2012 von htm

Alcohol Concern, the national charity for alcohol misuse, have announced Alcohol Awareness Week (AAW) 2012 on the theme of “It’s time to talk about drinking”.

Alcohol Concern hopes it will help trigger all kinds of conversations about the health risks, social problems, stigmas and taboos associated with talking about the dangers of Hair of the dog alcohol. A set of conversation starter cards are available to download.

The release also states:

‘One of the main ways we are going to start the conversation is by challenging people to give up alcohol for a month in January. From AAW people will be able to sign up either as an individual or a team to give up drinking for a month. We’re going to ask people to pledge money or get sponsored to motivate them to stick at the challenge. We’ll also be providing people with tips and information on cutting down and how this will help their health, sleeping patterns and general wellbeing.’ …
(Source: Alcohol Policy UK, 08/12/12)
Comment: The theme “Let’s talk about alcohol” for an alcohol awareness week in Switzerland was misused in some places by talking about how normal it is to drink.

Kategorie: Allgemein, consumption, Events, Global, Health, Prevention, Watchdogs | Keine Kommentare »

Building a Better World is Being ACTIVE

Sonntag 12. August 2012 von htm

Statement: Active Congress 2012 on Iceland celebrates the International Youth Day

To the world, the 12th of August is the International Youth Day. To Active, every day is a youth day worth celebrating. We are 28 organizations from 22 different European countries who fight passionately for empowering young people to be active citizens. Celebrating the 12th of August, means for us to celebrate our year-long efforts all over Europe.

In Active we empower youth by combining partying and politics, safe environments and creative ideas: wild dancing whenever we feel for it and heated debates on policy programs; jamming music together and discussing the future Plan of Action.

Like this we have celebrated the International Youth Day for the last week, during our 2012 Active Camp and Congress on Iceland.

For us, making the world better is about creating alcohol free environments where young people thrive best to become productive thinkers, creative activists, compassionate leaders, and conscious citizens.

Young people deserve getting the best opportunities to use their full potential for making the world a better place. ….
(Source: Active statement, 08/12/12)

Kategorie: Alerts, Allgemein, Documents, Events, Global, Prevention, Watchdogs, Youth | Keine Kommentare »

THE GLOBE – Issue 3, 2012

Samstag 11. August 2012 von htm

Content:
65th World Health Assembly – Non-communicable Diseases – Alcohol Target Missing
Also in this issue:

– NCDA Global Platform faces opposition from COI coalition
– One in eight deaths in Europe between the ages of 15 and 64 “is caused by alcohol”
– German medical students not taught about alcohol problems
– Leading alcohol beverage producers agree to extend common marketing standards and reinforce selfregulation across the EU
– Study on the affordability of alcoholic beverages in the EU
– Irish Republic and Northern Ireland come together to hold first All-Island conference on alcohol
– French Breathalyser Law
etc.
THE GLOBE, Issue 3 2012

Kategorie: Allgemein, Education, Global, mortality, Non-communicable diseases, Parliaments / Governments, Politics, Prevention, Publications, Research, Watchdogs, WHO | Keine Kommentare »

USA: Alcohol Ads Violating Industry Rules More Likely in Magazines Popular With Teens

Donnerstag 9. August 2012 von htm

Alcohol ads that violate industry guidelines are more likely to appear in magazines popular with teen readers, a new study finds. Ads violate industry guidelines if they appear to target a primarily underage audience, highlight the high alcohol content of a product, or portray drinking in conjunction with activities that require a high degree of alertness or coordination, such as swimming.

Researchers at the Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health studied 1,261 ads for alcopops, beer, spirits or wine that appeared more than 2,500 times in 11 magazines that are popular among teens. The ads were rated according to a number of factors, such as whether they portrayed over-consumption of alcohol, addiction content, sex-related content, or injury content. ….
(Source:Join Together, 08/09/12)

Kategorie: Advertising, Alcohol industry, Allgemein, Children, consumption, Global, Media, Parents, Parliaments / Governments, Politics, Prevention, Research, Statistics, Watchdogs, Youth | Keine Kommentare »

Thailand verbietet Alkohol in Autos

Donnerstag 9. August 2012 von htm

Dass Autofahrer keinen Alkohol trinken dürfen, ist nicht neu. In Thailand ist es künftig jedoch auch allen anderen Insassen verboten, zur Flasche zu greifen. Zu groß könnte die Versuchung für die Person am Steuer sein, so die Argumentation der Premierministerin.

Wer in Thailand künftig in ein Auto steigt – egal, ob vorne oder hinten – sollte sich nicht beim Alkoholtrinken erwischen lassen. Seit Mittwoch ist es nämlich auch Beifahrern verboten, während der Fahrt Hochprozentiges zu sich zu nehmen. Damit soll verhindert werden, dass die Fahrer in Versuchung geraten, mitzutrinken. Die neue Verordnung setzte Premierministerin Yingluck Shinawatra durch. ….
(Quelle: Google Alkohol News, 8.8.12) spiegel.de, 8.8.12

Kategorie: Allgemein, Erhältlichkeit, Internationales, Politik, Verhältnis-Präv., Verkehr, Verschiedene | Keine Kommentare »

USA: Wade Michael Page: Excessive drinking cost Sikh temple shooter his military career, civilian job

Donnerstag 9. August 2012 von htm

OAK CREEK, Wis. —Wade Michael Page, the gunman in Sunday’s Sikh temple shooting, had a history of problems with alcohol, which led to him losing his military career and, more recently, a job as a trucker.

Page, 40, was shot to death by a Wisconsin police officer after he killed six Sikh worshipers at a temple here and shot another officer. He was discharged from the Army in 1998 because he had been found drunk during military exercises, according to law enforcement authorities. He was convicted of driving under the influence a year later in Colorado. And a trucking company confirmed Tuesday morning that it fired Page two years ago after he was pulled over in North Carolina for driving while impaired. ….
(Source: Join Together, 08/08/12) washingtonpost.com, 08/07/12


Comment:
This to remember for all those who believe that their drinking is only their own business,their private affair.

Kategorie: Addiction, Allgemein, Court Case, Driving under the Influence, Global, morbidity, mortality, Religion, societal effects, Transportation, Violence and crimes, Workplace | Keine Kommentare »

Australische Pilotin setzt sich betrunken ins Cockpit

Dienstag 7. August 2012 von htm

Sydney – Nur Minuten vor dem geplanten Start ist die Pilotin einer australischen Passagiermaschine wegen Alkoholkonsums aus dem Flugzeug geholt worden. Die Flugkapitänin wurde nach dem Vorfall an Bord einer Boeing 767-300 vom Dienst suspendiert. …

Die australische Flugaufsichtsbehörde CASA erklärte, nach Angaben von Qantas sei die Pilotin positiv auf Alkohol getestet worden. Laut CASA waren bei 51’000 Alkoholtests an Flugzeugpiloten in Australien in den vergangenen drei Jahren nur 45 positiv.
(Quelle: blick.ch, 6.8.12)
Kommentar: Hätte nur eine dieser 45 positiven Kontrollen nicht stattgefunden, die Folgen hätten schrecklich sein können.

Kategorie: Allgemein, Arbeitsplatz, Internationales, Konsumhaltung, Verhältnis-Präv., Verkehr | Keine Kommentare »

Get Adobe Flash player