www.alkoholpolitik.ch

Alkoholpolitik und Volksgesundheit

Archiv für September 2009

Newsletter September 2009e

Mittwoch 30. September 2009 von htm

Dear English speaking reader, dear friends,

I am glad to send you examples of the new entries on my website. See the website for more entries.
After modernising the website we had to alter the look of this newsletter too. We have split the articles in two separate language newsletters, German and English. With a mouseclick on the titles you come to the original article where you find also the links to the source. We hope to meet your requirements. It is now much shorter and better to read. Anyhow we are willing to improve it when you give us a feedback with proposals. Please check, if you have included our address in your list of accepted addresses that your SPAM-filter doesn’t exclude our newsletter.

If you shouldn’t like to receive this newsletter anymore or wish to order a copy for someone else, please just send a short e-mail to: htmeyer(at)alkoholpolitik.ch

1474 articles in 85 categories and with 3939 main expressions (tags) since the beginning of the year.
Kind regards
Hermann T. Meyer

——————————————————————————————

Introduction for mailed Newsletter:
After a long fight with three readings in both chambers the Swiss National Parliament decided to give up the ban on alcohol advertising on Swiss TV, following the demand by the European Union to accept the EU directives on TV over the frontiers. This was a condition because Switzerland wanted to have a Media-Agreement with the EU and profit from film sponsoring. Since the beginning of Swiss Television alcohol advertising was always banned for preventive reasons. It was one of the last national alcohol preventive measures left. The main force to get away with this ban was the rightwing peoples party, which normally fights against everything from the EU. But its alcohol friendliness was stronger. Now we hope, the EU will change its alcohol policies. It looks as if there is agreement that a joint alcohol strategy at Community level is needed. We are looking forward very much.

In the UK the British Medical Association (BMA) and Lancet, the leading Journal, published reports on the damaging effect of alcohol and of alcohol marketing on young people. But the pressure on the government seems still to be not strong enough to reach an effective alcohol policy.

Better In Australia, staffed by government-appointed population health experts, a health watchdog will start in January monitoring the health system, following also a 30% rise in alcohol-caused injury and disease in ten years, and the trend is set to continue.

In the USA recession has multiple effects: Nonprofits are facing growing demand for services, rising operating costs and lagging revenues. – There is a growing list of states that recognized the time has come for an increase in alcohol taxes to help alleviate budget deficits. – And now legislation that would cut beer taxes charged to brewers by 50% has garnered 218 cosponsors in the U.S. House of Representatives, enough to get the measure passed in the 435-member House. But watchdogs think that there is still some hope.

The next newsletter will be issued end of October 2009.

——————————————————————————————
TOP NEWS

USA: Beer Industry Tax Break Bill Wins Majority in House 28. September 2009
Legislation that would cut beer taxes charged to brewers has garnered 218 cosponsors in the U.S. House of Representatives, enough to get the measure passed in the 435-member House, according to the Beer Institute. The bill, H.R. 836, would roll back the federal excise tax on beer to 1991 levels, cutting taxes by 50%… (Source: Join Together, 9/25/09) Comment: Incredible!

Now alcohol ads on Swiss TV because of EU law! 25. September 2009
After three readings in both chambers of the Swiss Parliament, when the small Federal Chamber always said no and the big National Chamber said always yes to ads in all TV stations and private broadcasting for wine and beer they both agreed after a joint meeting of a commission to this new law, following the demand by the European Union to accept the EU directives on TV over the frontiers. This was a condition because Switzerland wanted to have a Media-Agreement with the EU and profit from film sponsoring. Since the beginning of Swiss Television alcohol advertising was always banned for preventive reasons.
Comment: This is a very sad moment, after a long fight in parliament. The only hope is now that future EU regulations on alcohol will be better and have to be taken by the Swiss legislation. …

EU Alcohol Strategy, Documents 22. September 2009
Alcohol is one of the key health determinants in the European countries which needs to be tackled. Europe is the continent where per capita alcohol consumption is the highest in the world. In established market economies such as the EU Member States the burden of disease and injury attributable to alcohol is estimated to be situated between 8 and 10%.
Combating alcohol-related harm therefore is a public health priority in many Member States, and at EU level. … There is agreement among the Member States that, beyond individual national efforts, a joint alcohol strategy at Community level is needed. EU-review, 9/22/09

Health Watchdog Unleashed In Australia 11. September 2009
“Australians will be told to drink and smoke less and eat less junk food by a new preventative health watchdog that will begin monitoring the health system within months. … It will begin in January, staffed by government-appointed population health experts.” (Source: Harvard World Health News, 9/10/09) The Sydney Morning Herald, 9/6/09

British study on alcohol promotion: Under the influence 10. September 2009
Under the influence – The damaging effect of alcohol marketing on young people – by The British Medical Association (BMA) September 2009

A Global Look at Alcohol Burden and Policies 4. September 2009
A three-part series recently published in The Lancet (the British equivalent of the Journal of the American Medical Association) brings attention to the substantial harm that alcohol causes around the world, most of which could be prevented or reduced. (Source: Marin Institute, 9/3/09) (We reported earlier on it)

GLOBAL

How Scotland could prevent 370 deaths annually   29. September 2009
Setting a minimum price for alcohol could save the Scottish economy £950m over 10 years and prevent 370 deaths annually, according to research published on Monday. The Sheffield University report, commissioned by the Scottish government, based its findings on setting a minimum price of 40p per unit of alcohol, combined with a ban on off-licence promotions. (Source: Google Alkohol Alert, 9/29/09) Financial Times, 9/28/09

Editorial: Tax Soda to Produce Health 25. September 2009
“A series of academic studies have drawn a clear line between the consumption of sugar-sweetened beverages and a host of unhealthy outcomes: obesity, diabetes and heart disease. Medical costs for obesity and excessive weight alone are estimated to be about $147 billion — and half of those costs are paid for through Medicare and Medicaid. It’s no stretch to say that soda drinking affects us all.” (Source: Harvard World Health News, 9/25/09) San Francisco Chronicle, 9/21/09 Comment: taxing alcohol would compensate health costs as well, but the tax should be high enough in order to reduce consumption.

MADD to Sell Line of Branded Nonalcohol Drinks 24. September 2009
USA: Mothers Against Drunk Driving (MADD) is getting into the beverage business, inking a deal to sell a new line of nonalcoholic MADD Virgin Drinks. … (Source: Join Together, 9/24/09)

Better global governance at WTO’s Public Forum 24. September 2009
The role of the multilateral trading system in the context of the current economic crisis will be the central focus of this year’s WTO Public Forum and representatives of civil society, academia, governments and the media will be encouraged to engage and debate on how the system can best provide global answers to the crisis. During the course of the three day meeting, 28-30 September, participants can choose to attend 44 interactive workshops covering the full spectrum of trade related issues and concerns. WTO Pressrelease, 9/24/09

Straight Dope For Parents 24. September 2009
The newest website for parents who want to raise drug-free kids just got even better.
Stop by the brand new Get Informed section of StraightDopeForParents.org for a wealth of user-friendly, research-based tools that complement Joseph A. Califano Jr.’s new book, How to Raise a Drug-Free Kid: The Straight Dope for Parents. In Get Informed, you’ll find online tips and downloadable fact sheets for parents on many topics. (Source: Join Together, 9/23/09)

Need For Urgent Action On Problem Drinking, Australia 23. September 2009
Two new reports demonstrate the need for a comprehensive set of measures to be put in place to combat problem drinking, AMA President, Dr Andrew Pesce, said today. … risky alcohol consumption caused the death of 32,696 Australians in the 10 years from 1996 to 2005, and 813,072 Australians were hospitalised due to alcohol-caused injury and disease over the same period. This is a 30% rise in alcohol-caused injury and disease in ten years, and the trend is set to continue, according to NDRI.
(Source: Medical News Today, 9/22/09)

Calif., USA: Alcohol Self-Checkout Bill Dropped 23. September 2009
A California lawmaker has pulled a bill that would have banned alcohol sales via self-service checkouts but said he would reintroduce the measure next year. … the lawmaker wants to get backing from Gov. Arnold Schwarzenegger as well. Supporters of the bill say it would prevent underage youth and intoxicated individuals from easily buying alcohol at stores. (Source: Join Together, 9/21/09)

Group Targets Alcohol, Other ‘Adult’ Ads on Sports Broadcasts 23. September 2009
Half or more of the ads aired during Major League Baseball (MLB) and National Football League (NFL) games are for alcohol, drugs, or sexually related products, according to the group Common Sense Media. The Associated Press reported Sept. 17 that the group has called on sports leagues and networks to curb advertising they say is inappropriate for young viewers — so far, without success. (Source: Join Together, 9/21/09)

Russian Leader Wants Ban on Alcohol Ads 22. September 2009
Alcohol advertising would be banned and sales limited by location and time of day under a plan endorsed by Russian President Dmitry Medvedev. Medvedev called alcoholism in Russia a “national disaster” in unveiling plans that also include bans on sales of large containers of beer and prison sentences for those convicted of selling alcohol to youths under age 18. The new rules would go into effect before the end of the year. (Source: Join Together, 9/19/09)

USA: Recession Putting Triple Strain on Nonprofits 18. September 2009
Nonprofits are facing growing demand for services, rising operating costs and lagging revenues in the face of the nationwide recession, according to a variety of studies. An overview report published by the National Council of Nonprofits cited more than a dozen studies in documenting the extent of the recession’s effects on nonprofits. (Source: Join Together, 9/17/09)

Police Trained to Draw Blood from DWI Suspects 17. September 2009
The U.S. Supreme Court ruled four decades ago that police can draw blood from drunk-driving suspects without a warrant, and a federal program is now examining whether police nationwide should be trained to do so. (Source: Join Together, 9/16/09) Comment: In Europe blood tests are done by medical staff.

Economic Woes Spark Revival of Beer Sales at College Stadiums 17. September 2009
Some college stadiums are turning to beer sales to improve their bottom line as the economic downturn puts a dent in their other revenues. (Source: Join Together, 9/16/09)

Mandatory Alcohol Testing For Truck And Bus Drivers Effective 15. September 2009
Mandatory alcohol testing programs for truck and bus drivers have contributed to a significant reduction in alcohol involvement in fatal crashes, according to a new study by researchers at the Mailman School of Public Health and the Johns Hopkins Bloomberg School of Public Health. … the estimated net effect attributed to the mandatory alcohol testing programs for drivers of heavy trucks and buses was a 23% reduced risk of alcohol involvement in fatal crashes. (Source: Medical News Today, 9/14/09)

U.S. Hospitals to Screen Patients for Addictions? 14. September 2009
Proposed Accreditation Standards Could Compel U.S. Hospitals to Screen Patients for Addictions
A proposal to include screening and brief intervention for addictions in national quality and accreditation standards for hospitals could be one of the most important developments ever for addiction treatment — or wind up being something far less significant, depending upon the outcome of ongoing discussions and feedback from the medical community. (Source: Join Together, 9/11/09)

NYC Seeks Ban on Carrying Guns While Drunk 14. September 2009
Seeking to close a loophole in the city’s already tough gun laws, New York Mayor Michael Bloomberg wants to make it illegal to carry a gun while drunk. “Carrying while intoxicated is just as dangerous as driving while intoxicated, and it should be just as illegal,” said Bloomberg, who also called for possession of armor-piercing bullets and giving a gun to a child to be classified as felony offenses. (Source: Join Together, 9/11/09)

Canada: Felony DUI Leads to Life in Prisonhttp://www.alkoholpolitik.ch/2009/09/14/canada-felony-dui-leads-to-life-in-prison/6151/ 14. September 2009
A Canadian man with a long history of drunk driving has been sentenced to life in prison for running down and killing a woman in a wheelchair. A Quebec judge imposed the sentence on Roger Walsh, 57, who struck and killed Anee Khudaverdian, 47, while driving drunk. Walsh had 18 previous convictions for driving while impaired as well as 114 previous convictions on a variety of other offenses. (Source: Join Together, 9/11/09)

Online debate on consumers’ health and safety at EU 14. September 2009
Online debate on consumers’ health and safety at EU level starts on September 14.
To mark the 10th anniversary of its creation the Directorate-General for Health and Consumers (DG SANCO) is launching an on-line discussion on European health and consumer policy. A dedicated channel on the Debate Europe forum will be open in all EU official languages from 14 September to 9 October 2009.
… The online discussion will be available via the Debate Europe forum on: http://europa.eu/debateeurope.

Top Doctor Backs BMA’s Call To Ban Alcohol Advertising 12. September 2009
The BMA’s call to ban alcohol advertising because of its damaging effects on young people is “a logical recommendation to attempt to reverse the all embracing pro-alcohol culture that has grown up in a period of deregulation and liberalisation over the last quarter of a century,” …(Source: Medical News Today, 9/11/09)

How to Raise a Drug-Free Kid 11. September 2009
UPCOMING CASACONFERENCES: How to Raise a Drug-Free Kid: The Straight Dope
This important and timely CASACONFERENCE is designed especially for those who want to know how to help children make it to age 21 without smoking, abusing alcohol or using illegal drugs: parents, pastors, principals, teachers, psychologists, social workers, nurses, and community leaders. .…
(Source: CASA, Columbia University, 9/11/09)

Ban Alcohol Ads on State Property, Mass., USA 10. September 2009
The Massachusetts legislature is considering a bill that would prohibit alcohol advertising on all state-owned property, including the transit system,.. (Source: Join Together, 9/9/09)

Drinking While Pregnant 10. September 2009
Drinking While Pregnant Poses A Serious Risk To Children, Health Department Reminds Women
In recognition of Fetal Alcohol Spectrum Disorder Awareness Week, the Pennsylvania Department of Health today reminded women about the serious implications of drinking while pregnant. (Source: Medical News Today, 9/9/09)

UK: Nurses Echo Call For Action On Binge Drinking 10. September 2009
Following the publication of the BMA’s report Under the Influence – the damaging effect of alcohol marketing on young people, the Royal College of Nursing (RCN) renewed calls for tighter regulation of the sale and promotion of alcohol. (Source: Medical News Today, 9/9/09)

UK: Would an alcohol advertising ban work? 9. September 2009
All alcohol marketing should be banned, including sponsorship of major sporting and music events, and cut price promotions like happy hours, doctors leaders have warned. A report by the British Medical Association said tough measures were needed to tackle the medical, psychological and social harm caused by excess drinking. (Source: Google Alkohol Alert, 9/9/09) Channel 4 News, 9/8/09

US: Beer Price Hikes Spark Antitrust Concerns 9. September 2009
The recently announced price hikes by Anheuser-Busch InBev and MillerCoors — which together control 80 percent of the U.S. beer market — has some observers wondering if the industry is setting itself up for an antitrust investigation by the Obama administration. (Source: Join Together, 9/4/09) Online comment: To make it very clear: It would be better if the state would rise the price by taxing beer to such an extent that the harm created by beer is compensated. (With minimum prices fixed)

Need For Tough Measures On Alcohol, Scotland 5. September 2009
Commenting on the publication on Wednesday of surgical mortality rates, which showed that alcohol abuse was a factor in 1 in 15 reported deaths, the BMA called on politicians to be bold and implement a raft of tough measures to tackle Scotland’s destructive relationship with alcohol. (Source: Medical News Today, 9/4/09)

Lakers Games Need More “Excitement” 4. September 2009
1800 Tequila Is Just the Ticket. When the Los Angeles Lakers won the 2009 NBA Championship in June, the streets outside the Staples Center erupted in violence. Instead of simply celebrating the victory, many fans rioted, a local gas station was looted, a police car was torched, and a bus was vandalized. But here’s the amazing thing about this story: … (Source: Marin Institute, 8/23/09) Comment: Just unbelievable.

N. Carolina Latest State to Raise Alcohol Taxes 4. September 2009
North Carolina, USA, has joined the growing list of states that recognized the time has come for an increase in alcohol taxes to help alleviate budget deficits. Effective September 1, 2009, the state’s beer tax will increase from 53 cents per gallon to 61.7 cents, while wine will increase from 21 cents per liter to 26.4 cents. Nothing earth-shattering, but the changes will generate new revenue of approximately $19.8 million, which will certainly help stave off cuts in important social programs. (Source: Marin Institute, 9/3/09)

US embassy bans alcohol at guards’ quarters 4. September 2009
US embassy bans alcohol at guards’ quarters after claims of ‘lewd’ parties. Inquiry into allegations that Kabul security staff engaged in drunken behaviour and sexual misconduct. (Source: Google Alkohol Alert, 9/4/09) guardian.co.uk, 9/3/09

Editorial: Britain and Alcohol: Drink Problem 4. September 2009
“Tucked away in yesterday’s OECD (Organization for Economic Co-Operation and Development) report on childhood was a dismal if unsurprising figure: British children get drunk, or claim to get drunk, far more often than their counterparts anywhere else in the developed world. …(The Guardian, London, 9/2/09) Organization for Economic Cooperation and Development (OECD).

The Breathalyzer Behind the Wheel 4. September 2009
Here are two compelling facts about ignition-interlock devices for preventing drunk driving. One is that these devices are highly effective, despite the logical possibilities for bypassing them. The second is that they are rarely installed in the cars of people who have been known to drive while intoxicated.
… (Source: Harvard World Health News, 9/3/09) New York Times-Opinion, 8/31/09

Russian Leader Set to Tackle Nation’s Drinking Problem 2. September 2009
Russian President Dmitri Medvedev, who calls alcoholism a “national calamity,” plans to work with the nation’s parliament this fall to tackle the country’s drinking problem by proposing an increase in taxes, stricter labeling laws, and restrictions on where alcohol can be sold. …(Source: Join Together, 9/1/09)

Lawmaker Wants Kids Banned from Wisconsin Bars 1. September 2009
Children have long been able to drink in bars in Wisconsin if they are accompanied by a parent or guardian over age 21, but lawmakers are now looking to curtail the practice. … (Source: Join Together, 8/28/09Join)

U.S. Navy Cracking Down on Sailors’ Drinking, Drug Use 1. September 2009
The U.S. Navy has announced that it is increasing the pace of drug tests and implementing other measures to deter illicit drug use and binge drinking. … (Source: Join Together, 8/28/09)

RESEARCH

Alcohol Abuse, Depression And Obesity In Young Women 25. September 2009
There is new evidence that depression, obesity and alcohol abuse or dependency are interrelated conditions among young adult women but not men. Using data collected when young adults were 24, 27 and 30 years of age, a team of University of Washington researchers found that nearly half the sample of 776 young adults tracked during the study met the criteria for one of these conditions at each of these time points. (Source: Medical News Today, 9/24/09)

Teens with infrequent family dinners likelier to drink 24. September 2009
Compared to teens who have frequent family dinners (five or more per week), those who have infrequent family dinners (fewer than three per week) are twice as likely to use tobacco or marijuana; more than one and a half times likelier to use alcohol; and twice as likely to expect to try drugs in the future, according to The Importance of Family Dinners V, a new report by The National Center on Addiction and Substance Abuse (CASA) at Columbia University. full press release Remember that Monday, September 28th is Family Day—A Day to Eat Dinner with Your ChildrenTM

Education And Reward Genes Influence Alcoholism 22. September 2009
Education And Reward Genes Interact To Influence Alcoholism Among Mexican-Americans.
Hispanics with alcohol-induced problems – especially male Mexican Americans – have significantly worse health and welfare than those with other ethnic backgrounds. … (Source: Medical News Today, 9/21/09)

Gene complex and AD among Spanish Caucasian males 22. September 2009
Polymorphisms Of The Interleukin-1 Gene Complex May Influence Alcohol Dependence
… A study of three polymorphisms of the interleukin-1 gene complex (IL-1) and one of the tumor necrosis factor-alpha (TNFα) has found that IL-1 may directly contribute to AD among Spanish Caucasian males. (Source: Medical News Today, 9/21/09)

High Suicide Rates in Rural America With Too Many Bars 21. September 2009
There is a strong relationship between drinking and taking one’s own life. In any given year, people with alcohol dependence (AD) commit more than 20 percent of suicides in the general population; … both attempted and completed suicides occur at greater rates in rural communities with greater bar densities. (Source: Medical News Today, 9/21/09)

Early First Drink May Modify Youth Risk For Alcohol Dependence 21. September 2009
Individuals who begin drinking at an early age are more likely to subsequently develop alcohol dependence (AD). While age at first drink (AFD) and AD are influenced by similar genetic and environmental factors, AFD may also have an impact on the risk for AD. … (Source: Medical News Today, 9/21/09)

USA: Later Drinking Ages Mean Less Alcohol Use 21. September 2009
A new study finds that adults who legally were able to purchase alcohol before the age of 21 in their states are more likely than others are to be alcoholics or addicted to drugs. Researchers are not certain how to explain the difference, but it is possible that a higher drinking age could cut back on the intensity of alcohol use before the age of 21, said lead study author Karen Norberg, M.D., a research instructor in psychiatry at Washington University in St. Louis. (Source: Medical News Today, 9/19/09)

How Binge Drinking Undermines The Immune System 21. September 2009
US researchers have confirmed that binge drinking undermines the immune system and weakens the body’s ability to fight off infection for at least 24 hours afterwards by inhibiting certain signalling molecules that launch pro-inflammatory responses. (Source: Medical News Today, 9/18/09)

Any Drinking Raises Risk of Traffic Accidents 18. September 2009
Even one or two alcoholic drinks can increase the risk of getting into an automobile accident, even if it’s not technically drunk driving, according to Italian researchers. Reuters reported Sept. 10 that individuals who consumed one or two drinks within 2-6 hours of driving more than doubled their risk of getting into an accident. Having more than two drinks tripled the risk of a crash. (Source: Join Together, 9/17/09)

Alcohol-Related Disparities in the USA 16. September 2009
Today minorities make up one-third of the U.S. population, and by 2050, it is predicted they will become the majority in the United States. The demographic changes anticipated over the coming decades magnify the importance of addressing health disparities. Alcohol causes more harm than any illicit drug in the United States. A focus on alcohol-related health disparities is particularly important as major changes unfold in the way in which health care is delivered and financed. Where’s the research? (Source: Marin Institute, 9/7/09)

Some U.S. Colleges Have Failed To Turn The Tide 12. September 2009
The research, published in the September issue of the Journal of Studies on Alcohol and Drugs, found that at 18 heavy-drinking U.S. campuses, students’ alcohol habits showed little change over a dozen years. In 1993, 58 percent of students reported binge drinking in the past two weeks; in 2005, 56 percent said the same. … (Source: Medical News Today, 9/11/09)

UK: Young People Fuzzy About Drinking Limits 11. September 2009
Young people are unaware that government guidelines would class them as binge drinkers. This is the finding of Dr Richard Cooke from Aston University and Dr Falko Sniehotta from the University of Aberdeen… (Source: Medical News Today, 9/10/09)

Prevention System Cuts Rate Of Teen Binge Drinking by 37% 9. September 2009
USA: Rates of binge drinking were 37 percent lower among eighth-grade students in communities in seven states that used a prevention system designed to reduce drug use and delinquent behavior compared to teenagers in communities that did not use the system. … (Source: Medical News Today, 9/8/09) and (Source: Medical News Today, 9/8/09)

Study on the beginnings of the alcohol experience of 12-year-olds 8. September 2009
Clues looking into the ferret causes of alcoholism are emerging from new findings that center on the genetic patterns of young drinkers, with particular focus on why adolescents are more likely to beverage bountiful quantities of alcohol even if they need more alcohol to get the effects they prurience. (Source: Google Alkohol Alert, 9/7/09) hopedlogic, 9/7/09

Survey tries to map colleges’ alcohol policies 7. September 2009
The Datasphere has launched a long process of collating information about young drinkers.
Our ongoing series, Under 21, which looks at college drinking and the Amethyst Initiative to re-examine the legal drinking age, didn’t take a summer break. This summer, we sent an alcohol policy and discipline survey to all 44 of Virginia’s four-year residential colleges —…(Source: Google Alkohol Alert, 9/6/09) roanoke.com, 9/6/09

‘Addiction Gene’ Identified In European Women 5. September 2009
Researchers at the Yale School of Public Health have identified a gene associated with multiple cases of alcoholism, drug abuse and other addictive behaviors in white women of European origin. (Source: Medical News Today, 9/4/09)

Drink Specials Encourage Heavy Drinking 4. September 2009
Researchers who studied the relationship between alcohol cost and intoxication concluded that drink specials encourage high levels of consumption, rather than just attracting customers to bars as some in the hospitality industry contend. … (Source: Join Together, 9/3/09) Comment: It is common sense, but now it is proven. That’s why high alcohol taxes and minimum prices are needed and a ban on drink specials.

Research: Binge Drinkers Often Drive Drunk 3. September 2009
A study of 14,000 binge drinkers found that 12 percent admitted driving after their most recent episode of heavy alcohol consumption. Researchers from the U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) also found that about half of those who drove drunk did so within two hours of consuming seven or more drinks, and that about a quarter drove after downing 10 drinks or more. (Source: Join Together, 9/2/09)WHO: Global health risks: progress and challenges 2. September 2009
WHO’s upcoming report Global health risks will identify the global and regional mortality and disease burden associated with 24 health risks. … (Source: Bulletin of the World Health Organization 2009;87:646-646. doi: 10.2471/BLT.09.070565)

Study of alcohol, meals and the risk of road traffic crashes 2. September 2009
This study aims at investigating the association between alcohol and meal consumption and the risk of RTCs (Road traffic crashs) using intrapersonal comparisons of subjects while driving. Conclusion: Each single unit of acute alcohol consumption increases the risk of RTCs, in contrast with the ‘legal’ threshold allowed in some countries….(Source: BMC Public Health, 9/1/09)

Greater Risk Of Depression In Teetotallers? 2. September 2009
Abstaining from alcohol consumption is associated with an increased risk of depression according to a new study published in Addiction journal. (Source: Medical News Today, 9/1/09) Online-Comment: (pending) Why people with possible physical or psychical diseases were not excluded like former alcoholics? This problem is known since those many false studies on heart diseases. Isn’t it just a study to get a sensational headline again for alcohol marketing? The German press already brought an article without mentioning the restrictions. Of course we could also argue, abstainers are depressed because of a society which didn’t learn anything about alcohol in 100 years and still allows the alcohol industry to terrorize it with disease, death, poverty and harm.

Drinkers More Physically Active Than Abstainers 2. September 2009
Drinkers aren’t just bending their elbows: according to a new study, the more alcohol people drink, the more likely they might be to exercise. “Alcohol users not only exercised more than abstainers, but the differential actually increased with more drinking,” said lead author Michael French, Ph.D. … However, these results do not suggest that people should use alcohol to boost their exercise programs, as the study was not designed to determine whether alcohol intake actually caused an increase in exercise.” (Source: Medical News Today, 9/1/09) Online-Comment: This again is a study for alcohol marketing. Perhaps the researchers didn’t know studies which show that in many sportsclubs alcohol is a common social tool, especially in team sport. And many are sponsored by the alcohol industry. That’s why sports clubs often are not a preventive measure for youth regarding alcohol. For me the result isn’t surprising. And many newspapers will bring the headlines without a critical statement.

Alcohol and coffee, risk to get heartbeat problems 1. September 2009
Drinking more than ten alcoholic drinks a week or four cups of strong coffee each day can increase the risk of developing an irregular heartbeat, new research suggests. Two studies presented at the European Society of Cardiology congress in Barcelona found that alcohol and caffeine intake can affect the chances of developing an abnormal heart rhythm, known as atrial fibrillation. … (SOURCE: GOOGLE ALKOHOL ALERT, 8/31/09) TIMES ONLINE, 8/30/09

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

Newsletter September 2009 d

Mittwoch 30. September 2009 von htm

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Wir freuen uns, Ihnen den neuen Newsletter unterbreiten zu dürfen und hoffen, dass er für Sie nützlich ist. Wenn Sie Anregungen für Verbesserungen haben, sind wir für Ihr Feedback dankbar, und wir werden deren technische Umsetzung gerne versuchen. Wir haben nur noch wenige Unterteilungen vorgenommen und eine kleine Auswahl mit gekürzten Meldungen getroffen. Mit Hilfe der Links in den Ueberschriften, können Sie die ausführlichere und verwandte Meldung leicht finden. Um den Newsletter weiter zu kürzen, haben wir zwei getrennte Ausgaben nach den Sprachen Deutsch und Englisch verfasst. Wir würden uns über ein Feedback freuen, ob diese Form für Sie nützlich ist. Auf der Webseite finden Sie weitere Kapitel, z.B. Leserbriefe, Interventionen, Zitate.

Bitte überprüfen Sie, ob unsere Adresse in der Liste der akzeptierten Adressen enthalten ist, damit Ihr Spam-Filter unsern Newsletter nicht zurückweist.

1474 Eintragungen in 85 Kategorien mit 3939 Schlagwörtern seit Jahresbeginn

Sollten Sie den Newsletter nicht mehr zu erhalten oder ihn für jemand anderen zu bestellen wünschen, senden Sie bitte eine kurze Mitteilung an htmeyer(at)alkoholpolitik.ch
Der nächste Newsletter erscheint Ende Oktober 2009.

Mit freundlichen Grüssen
Hermann T. Meyer
—————————————————————————————-
Begleittext des versandten Newsletters:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde,

Nun ist eine der letzten Bastionen der nationalen Alkoholprävention gefallen: Das Verbot der Alkoholwerbung am Schweizer Fernsehen. Eine Mehrheit vor allem bürgerlicher Parlamentarier fand es richtig, trotz gravierendem Jugendalkoholismus verbunden mit Gewalt, trotz neuer Studien mit klaren Ergebnissen, die alkoholfreundliche Umwelt mit ihrer Vorbildwirkung auf die Jugendlichen, noch zu verstärken.
Einmal mehr haben die Medien sich vor der Aufgabe gedrückt, der Bevölkerung eine offene Diskussion zu ermöglichen. Meldungen aus dem Parlament erschienen nur als Kurzmitteilung, auch das Endergebnis wurde nicht kommentiert. Für einmal muss ich Bundesrat Ueli Maurer recht geben, der am Journalisten-Kongress in Interlaken der versammelten Presse die Leviten verlas und ihr genau dieses Versagen vorwarf (natürlich bei einem andern Thema). Unsern diesbezüglichen Vorwurf hat der Presserat einmal mehr zurückgewiesen. Einen Leserbrief hat die NZZ, die sich immer so edel präsentiert, nicht gebracht. Ob der neue und mit vielen guten Vorsätzen angetretene Bundesrat und EDI-Vorsteher neue Bewegung in die blockierte Präventionspolitik bringen wird, bleibt abzuwarten. Seine Partei ist jedenfalls nicht gerade eine gute Empfehlung dafür.

Das deutsche Oktoberfest mit seinen vielen Ablegern im In- und Ausland ist im Gange. Die Folgen sind bereits wieder sehr bedenklich. Die deutschen Medien geben sich zum Teil Mühe, auch auf diese negativen Aspekte hinzuweisen. Der Brauerei-Verband verbreitet dafür wieder seitenlange Berichte, wie gesund Bier sei. Sogar das alkoholfreie Bier wird dabei kurz erwähnt.

WHO und EU arbeiten intensiv an neuen Alkohol-Strategien. Vielleicht muss sich die Schweizer Bevölkerung einmal glücklich schätzen, deren neue Richtlinien übernehmen zu müssen oder dürfen, denn ihre Politiker sind offenkundig mehrheitlich nicht fähig, eine adäquate Politik zu betreiben, und die Medien decken sie.
—————————————————————————————–

TOP NEWS:

Schweiz: Jetzt Alkoholwerbung im Fernsehen! 24. September 2009
Bericht des Kommissionspräsidenten über die gestrige Einigungskonferenz. Sie hat etwa fünf Minuten gedauert. Das Resultat ist folgendes: Sie beantragt Ihnen mit 13 zu 12 Stimmen, der Version des Bundesrates und des Nationalrates zu folgen und damit Artikel 10 Absatz 1 Buchstabe b gemäss Bundesrat und Nationalrat zu ändern. Was ist die Konsequenz? In Zukunft wird es möglich sein, in allen TV-Sendern Werbung für nichtgebrannten Alkohol zu betreiben. Das Gleiche gilt für alle lokalen Radiosender. Bei den Radiostationen der SRG bleibt Werbung für Bier und andere alkoholische Getränke weiterhin ausgeschlossen.
In der Einigungskonferenz wurde keine materielle Diskussion mehr geführt.
Darauf haben National- und Ständerat zugestimmt. Wortprotokoll des Nationalrates, des Ständerates /NZZ, 24.9.09
Kommentar: Ein weiteres trauriges Kapitel der Schweizer Alkoholpolitik. Wahrlich ein passendes Abschiedsgeschenk von Bundesrat Couchepin. …

EU arbeitet an Alkoholstrategie, Übersicht 22. September 2009
Der Alkoholkonsum ist einer der Hauptgesundheitsfaktoren in Europa, bei denen angesetzt werden muss. Europa ist der Kontinent mit dem höchsten Pro-Kopf-Alkoholkonsum der Welt. In etablierten Marktwirtschaften wie den EU-Mitgliedstaaten wird die volkswirtschaftliche Belastung durch alkoholbedingte Krankheiten und Unfälle auf 8-10 % geschätzt.
Daher stellt die Bekämpfung alkoholbedingter Schäden in vielen Mitgliedstaaten und auf EU-Ebene eine Priorität des Gesundheitswesens dar. … Die Mitgliedstaaten sind sich darüber einig, dass neben einzelstaatlichen Bemühungen eine gemeinsame Strategie auf Gemeinschaftsebene vonnöten ist. EU-Mitteilung 22.9.09

TOP NEWS: Schweizer Alkoholpolitik: Neue Kantonskarte 9. September 2009
Die neue Kantonskarte zeigt den Stand der Gesetzgebung in den verschiedenen Kantonen im Bereich Alkoholpolitik. Das Instrument bietet einen einfachen und aktuellen Überblick.

SCHWEIZ

Zum Wohl ohne Alkohol beim Zeller Dorffest 23. September 2009
Beim Zeller Dorffest war für jeden etwas dabei: Rund ums Rathaus boten Vereine und Organisatoren ein buntes Programm für Jung und Alt. Zum Fassanstich gab es diesmal alkoholfreies Bier. (Quelle: Google Alkohol Alert, 22.9.09) suedwest-aktiv.de, 22.9.09 Kommentar: Kann nur weiter empfohlen werden. Ein grosses Kompliment!

Didier Burkhalter übernimmt das EDI 18. September 2009
Der neue Bundesrat tritt das Erbe von Bundesrat Couchepin an. Ein schweres Erbe. In seinem Departement gibt es viele offene Baustellen. Die Presse verschweigt einmal mehr das Alkoholproblem. Dabei wäre die Reduzierung seines Ausmasses der Schlüssel für die Lösung vieler Probleme im EDI. Z.B. mit Hilfe unserer Projekt-Idee. (siehe auch Tages-Anzeiger online, 18.9.09

Bundesrat Maurers Medienschelte 18. September 2009
Einer Abrechnung gleich, liest der VBS-Chef den Medien die Leviten. Nicht ohne Verbesserungsvorschläge zu machen. “Medien benehmen sich wie Kurtisanen”. “Viele Medien nehmen ihren Informationsauftrag nicht ernst», sagte Maurer anlässlich der Jahrestagung des Verbandes Schweizer Presse am Donnerstag in Interlaken. «Pfusch ist an der Tagesordnung.» Schnellschüsse und Kurzschlüsse füllten die Zeitungen und elektronischen Medien. Aus Nichts würden Schlagzeilen gedrechselt. Darüber hinaus unterdrückten Medien auch Informationen. Damit unterliefen sie die demokratische Meinungsbildung. (Quelle: Tages-Anzeiger, 18.9.09) NZZ, 18.9.09 mit unserem Online-Kommentar: Hermann Meyer (18. September 2009, 11:47)

Stadt Zürich: Bedingungen für Live-Übertragungen an WM 2010 17. September 2009
Am Mittwoch hat das Polizeidepartement der Stadt Zürich die Bedingungen für Live-Übertragungen der Fussballspiele an der WM in Südafrika veröffentlicht. Die Stadt will keine grossen Übertragungen der Spiele. Auch bei Regen sind Zelte verboten und an vielen Orten werden Leinwände gar nicht erst erlaubt.
… Verboten sind Alkohol- und Tabakwerbung und Sponsoren dürfen nur “massvoll” auftreten. (Quelle: Tages-Anzeiger, 16.9.09) Kommentar: Die Stadt Zürich will offenbar aus der Euro 08 Lehren ziehen und vorbeugen. Wie sie ihre Vorgaben schliesslich durchhält, wird sich zeigen.

TOP NEWS: Der Ständerat ist hart geblieben! 17. September 2009
Wortprotokoll der heutigen Sitzung: 07.074 Programm Media 2007-2013. Abkommen mit der Europäischen Gemeinschaft: Nach kurzer Diskussion stimmte der Ständerat erfreulicherweise wieder gegen die Alkoholwerbung am Schweizer Fernsehen. (mit 19:17 Stimmen) Kommentar: Der sonst eher als konservativ apostrophierte Ständerat hat nochmals eine verantwortungsbewusste Mehrheit für die Prävention und für die Jugend zustande gebracht. …NZZ, 17.9.09

Der Nationalrat votierte nochmals für TV Alkoholwerbung 16. September 2009
Soll das Schweizer Fernsehen auch Fernsehwerbung für Wein und Bier ausstrahlen dürfen? Die beiden Kammern des eidgenössischen Parlaments sind sich in dieser Frage nicht einig. Einen gewissen Druck für eine Liberalisierung gibt es wegen einer EU-Richtlinie. Mit 95 gegen 77 Stimmen befürwortete der Nationalrat am Mittwoch einmal mehr die Liberalisierung und widersprach dem Ständerat, der ein komplettes Verbot will. (Quelle: NZZ, 16.9.09) Nationalrat Wortprotokoll — mit namentlicher Abstimmung. Kommentar: Leider hat sich im Nationalrat nichts bewegt. Hoffentlich bleibt der Ständerat bei seiner Mehrheit. Er soll bereits am Donnerstag entscheiden. (Siehe unsere leider erfolglosen Interventionen betr. Nationalrat)

Stadt Zürich setzt auf Belehrung und Erziehung 16. September 2009
Die Stadt Zürich beschäftigt sich zunehmend mit der Erziehung ihrer Bürger. Sie rät nicht nur zu mehr Bewegung und zum Wassertrinken, sie empfiehlt auch vegetarische Ernährung. Die FDP will nun wissen, wie viel die Belehrungen kosten und wer sie koordiniert. (Quelle: NZZ, 16.9.09) Kommentar: Ausgerechnet die FDP regt sich über Präventionskampagnen auf. Hat doch gerade gestern ihr Parteipräsident Urs Egger per Inserat zu einer Talkshow in einer Brauerei eingeladen mit dem sinnigen Titel: Es Bier mit miir. siehe hier.

Zürich: Wahlkampf der FDP mit Hilfe von Sport und Alkohol 15. September 2009
Unter dem dicken Titel “Es Bier mit miir” inseriert die FDP in der NZZ vom 15.9.09 für eine Talkshow “Urs Egger im Gespräch mit Freunden und anderen” zum Thema “Zürich, die Fussballstadt und ihre beiden Spitzenclubs.” Stichworte sind u.a. “Die Juniorenförderung und: Warum schmälert Randale Zürichs Freude am Fussball?” Als Gesprächspartner des FDP-Präsidenten der Stadt Zürich sind erwähnt: Ancillo Canepa & Roger Berbig, die Clubpräsidenten von FCZ und GC. Getagt wird in einem Brauereilokal. Kommentar: Ob die Gesprächsrunde wohl den Zusammenhang von Bier und Juniorenförderung und Randale in Zürich kennt? Vielleicht erzählt es ihnen der Arzt Roger Berbig? Sie sollten noch FDP-Ständerat Prof. Gutzwiller, den Präventivmediziner, einladen. Praktisch gleichzeitig regt sich die FDP und Urs Egger über Präventionsaktionen der Stadt Zürich auf. siehe hier

Wegfahrsperre für Alkoholsünder auch in der Schweiz? 14. September 2009
In Zukunft sollen Automobilisten mit zu viel Alkohol im Blut nur noch Fahrzeuge fahren dürfen, die mit einem sogenannten Ignition Interlock Device (IID) ausgerüstet sind. So will es der Bund. Um sein Auto starten zu können, muss der Fahrer dem IID-System einen Atemtest abliefern. Überschreitet dieser den zulässigen Höchstwert, lässt sich der Motor nicht starten. Wie das Bundesamt für Strassen sagt, wird man die Massnahme im Strassensicherheits-Programm Via sicura vorschlagen. «Geplant ist die Wegfahrsperre für Alkohlsünder, die den Ausweis auf unbestimmte Zeit abgeben mussten»,…(Quelle: SonntagsZeitung, 13.9.09) Kommentar: Sinnvoll, ist in den USA erfolgreich. siehe The Breathalyzer Behind the Wheel

Alkoholtestkäufe in Appenzell-AR mehrheitlich erfreulich 9. September 2009
Im August wurden im Kanton Appenzell Ausserrhoden insgesamt 60 Alkohol-Testkäufe durchgeführt. Über 70% der getesteten Betriebe hielten sich vorbildlich an die gesetzlichen Jugendschutzbestimmungen. 17 Personen mussten jedoch verzeigt werden, …(Quelle: Google Alkohol Alert, 9.9.09) schweizmagazin.ch, 8.9.09

Zürcher Kantonsrat will Testkäufe per Gesetz legitimieren 8. September 2009
Alkohol-Testkäufe in Läden und Restaurants, mit denen die Einhaltung der Jugenschutzbestimmungen überprüft wird, sollen im Kanton Zürich im Gesetz verankert werden. Der Kantonsrat hat eine Parlamentarische Initiative am Montag mit 96 Stimmen vorläufig unterstützt…. (Quelle: Tages-Anzeiger, 7.9.09; NZZ, 7.9.09) Kommentar: Man sollte die SVP wegen Unterstützung gesetzeswidriger Handlungen einklagen.

Massgeschneiderte Alkohol-Kampagnen im Kanton Bern 8. September 2009
Fünf Berner Gemeinden wollen gegen den Alkoholkonsum Jugendlicher kämpfen. Biel, Interlaken, Unterseen, Wohlen und Grindelwald arbeiten seit über einem Jahr an einem Pilotprojekt der Stiftung Berner Gesundheit und stehen nun vor der Umsetzung ihrer «massgeschneiderten Massnahmen», …(Quelle: Google Alkohol Alert, 8.9.09) Der Bund, 8.9.09 Kommentar: Wenn sich 5% der Schweizer Gemeinden um eine lokale Alkoholpolitik bemühen, kann man wahrlich nicht von grossem Problembewusstsein sprechen.

Überwachung in Andelfingen und Kleinandelfingen 7. September 2009
Die beiden Gemeinden an der Thur setzen private Sicherheitsleute ein, um Plätze, Park- und Schulhausanlagen, die Kirche und die Holzbrücke zu kontrollieren. Alkoholexzesse, Drogenkonsum, Vandalismus und Lärm seien der Grund. (Quelle: Tages-Anzeiger, ca 5.9.09) Kommentar: Die Kosten wie üblich dem Steuerzahler.

Newsletter Infoset September 2009 erschienen 4. September 2009
Er informiert über Suchtprobleme vor allem in der Schweiz Newsletter be-/abbestellen

«Zum Umgang mit Alkohol in der Jugendarbeit» 4. September 2009
Kanton Luzern – Broschüre «Zum Umgang mit Alkohol in der Jugendarbeit»: Seit dem 1. September 2009 ist in Luzern das teilrevidierte Gastgewerbegesetz in Kraft. Darin erhält der Jugendschutz ein stärkeres Gewicht, was Folgen für den Umgang mit Alkohol in der Jugendarbeit hat. Die Broschüre «Zum Umgang mit Alkohol in der Jugendarbeit: Eine Orientierungshilfe» bietet hierzu Unterstützung. … (Quelle: Infoset Newsletter September 09)

Alkoholtestkäufe: Massnahmen zeigen Wirkung 2. September 2009
Testkäufe von Alkohol durch Jugendliche unter 16 Jahren in der Region Olten, CH, zeigen im ersten Halbjahr 2009 klar auf, dass der Jugendschutz besser eingehalten wird. Der eingeschlagene Weg wird weiter verfolgt und sogar noch ausgeweitet. (Quelle: Google Alkohol Alert, 2.9.09) Berner Zeitung, 1.9.09

Heineken klagt gegen Keineken 1. September 2009
“Mit 1200 Flaschen Bier gegen Goliath Heineken”. Zum Jahrestag der Übernahme des Luzerner Biers Eichhof durch Heineken hat ein Engelberger Verein ein Bier lanciert – dessen Namen, Keineken, prompt einen Eklat auslöst. Heineken erreichte ein superprovisorische Verfügung. Das neue Bier darf vorläufig nicht verkauft und nicht beworben werden. (Quelle: Tages-Anzeiger, 1.9.09)


INTERNATIONAL

Junge Union in Nürnberg musste Flatrate-Party absagen 27. September 2009
Junge Union wollte mit Alkohol für eine Feier mit CSU-Abgeordneten werben. Marcus König versteht die Aufregung nicht. Der Chef der Jungen Union (JU) in Nürnberg musste sich gestern fragen lassen, ob ihm die Präsentation von CSU-Bundestagskandidaten im Rahmen einer Saufparty angemessen erscheine. …(Quelle: Google Alkohol Alert, 27.9.09) sueddeutsche.de, 26.9.09

Berliner Behörden verschärfen Alkohol-Kontrollen 27. September 2009
Die Berliner Polizei hat gemeinsam mit den Bezirksämtern dem Alkoholmissbrauch unter Kindern und Jugendlichen den Kampf angesagt. Mit sogenannten Jugendschutzkontrollen wollen die Behörden jetzt verstärkt Druck auf Verkaufsstätten und Lokale ausüben. …(Quelle: Google Alkohol Alert, 27.9.09) morgenpost.de, 26.9.09 Kommentar: Solange zuerst verwarnt wird, brauchen sich die Betriebe nicht anzustrengen.

Gesundheits- und Alkoholpolitik der deutschen Hotellerie 27. September 2009
Worum geht es? Populäre Themen wie Lifestyle und Gesundheit standen zuletzt weit oben auf der Tagesordnung der EU-Institutionen. Eine Reihe von EU-Gesetzesvorschlägen wurde mit dem erklärten Ziel vorgelegt, einen gesünderen Lebensstil zu fördern. Dazu gehören Initiativen zum Alkoholkonsum und zum Nichtraucherschutz – mit deutlichen Folgen auch für die heimische Gastronomie. ,,, (Quelle: Google Alkohol Alert, 27.9.09) hotels-germany.com Kommentar: Einen Erwachsenen-Alkoholismus und das Vorbild der Gesellschaft für die Jugendlichen kennt die Hotellerie nicht.

Betrunkener schiesst Passauer Polizist ins Gesicht 26. September 2009
In der deutschen Stadt Passau hat am frühen Freitagmorgen ein 27-jähriger Betrunkener (2‰) einem Polizist in den Kopf geschossen und ihn schwer verletzt. Der Schussabgabe ging ein Streit auf der Polizeiwache um eine Vermisstenanzeige voraus. Der Polizist liegt im künstlichen Koma, ausser Lebensgefahr. (Quelle: NZZ, 25.9.09)

Betrunkener störte Frankfurts Bahnverkehr erheblich 26. September 2009
Ein Betrunkener (26) war am Freitag auf die Geleise gestürzt und brach sich ein Bein. Er rief per Mobiltelefon um Hilfe, wusste aber nicht, wo er war. Die Bahn musste mehrere Streckenabschnitte zeitweise stilllegen. Folge: Fast 100 S-Bahnen verspätet, 52 fielen ganz oder teilweise aus und 21 wurden umgeleitet. (Quelle: NZZ, 26.9.09) Kommentar: Diese Kosten erscheinen wohl kaum in einer Schadensstatistik.

Schüler-Party ohne Alkohol und Nikotin 26. September 2009
D: Schülerinnen und Schüler der Klassen sechs bis acht wollen das Jugendamt des Rhein-Erft-Kreises und der Elsdorfer Jugendring mit einer alkohol- und nikotinfreien After-Summer-Party am Samstag, 3. Oktober, von 18 bis 21.30 Uhr in der Elsdorfer Festhalle ansprechen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 26.9.09) Kölnische Rundschau, 25.9.09

Jugendmesse bezieht Stellung gegen Komasaufen 25. September 2009
Mit «Liebe auf Eis» als offiziellem Song bezieht die Berliner Jugendmesse You Stellung gegen Drogen- und Alkoholmissbrauch. In dem Lied fleht ein verzweifeltes Mädchen ihren Freund an, wieder aus seinem Alkohol-Koma aufzuwachen. Der Song von «Herzfrequenz feat. Meri» wird am 9. Oktober auf der YOU-Bühne zum ersten Mal vor Publikum aufgeführt. (Quelle: Google Alkohol Alert, 25.9.09) WELT ONLINE, 24.9.09

182 “Bierleichen” in 4 Tagen, davon 8 unter 16 J. 24. September 2009
Eine ganz normale Wiesn, sagen Polizei und BRK. Ist es normal, wenn der erste 15-Jährige zwei Stunden nach dem Anzapfen volltrunken ist und Kinder schon morgens vor den Zelten “vorglühen”? (Quelle: Google Alkohol Alert, 24.9.09) br-online.de, 23.9.09 Kommentar: Schöne, normale Welt in Bayern! Die Koma-Sauf-Generation greift bald zum Führerschein. Zum Wohl! Was sagt die Katholische Kirche dazu: Ist diese Sauf-Tradition, die den Menschen zum Tier verkommen lässt, auch erhaltenswert?

USA: MADD steigt in den alkoholfreien Getränkehandel ein 24. September 2009
Mothers Against Drunk Driving (MADD) hat einen Vertrag abgeschlossen, eine neue Markenlinie von alkoholfreien Getränken zu verkaufen: MADD Virgin Drinks. Es sind alkoholfreie Biere, Weine, Mojitos, Margaritas und Pina Coladas. Ein Teil der Gewinne wird in MADD’s Präventions-Arbeit zu Alkohol am Steuer einfliessen. … (Quelle: Join Together, 24.9.09)

Besseres weltweites Regieren am WTO Public Forum 24. September 2009
Die Rolle des multilateralen Handelssystems im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Wirtschaftskrise wird am diesjährigen WTO Public Forum Hauptthema sein und Vertreter von Zivilgesellschaft, Wissenschaft, Regierungen und Medien werden ermutigt, sich zu engagieren und zu diskutieren, wie das System am besten globale Antworten auf die Krise geben kann. Während des dreitägigen Treffens, 28. – 30. September 2009, können die Teilnehmer unter 44 interaktiven Workshops auswählen, die das ganze Spektrum von handelsbezogenen Themen abdecken. WTO Pressemitteilung, 24.9.09

Bereits der erste Tote am Oktoberfest 22. September 2009
Ein Australier wurde auf dem Heimweg vom Oktoberfest von einer S-Bahn erfasst und tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, lief der angetrunkene Mann mit einem Begleiter in der Nacht zum Montag an den S-Bahn-Gleisen entlang, als er von einem Zug erfasst wurde. Der ebenfalls angetrunkene Begleiter des Australiers, ein 25-Jähriger Neuseeländer, blieb unverletzt, erlitt aber einen Schock. Die beiden Touristen hatten sich erst auf dem Heimweg zu ihrem Campingplatz kennengelernt. Die Polizei ermittelt nun die Identität des Toten. (Quelle: NZZ, 22.9.09)

Bayerns Sozialministerin zum Oktoberfest 22. September 2009
Christine Haderthauer: „Eltern an die Hand nehmen“. „Vorglühen“ und Komasaufen: Bayerns Sozialministerin fordert im AZ-Interview eine Verschärfung der Jugendschutzgesetzgebung – und kritisiert die Unfähigkeit der Eltern, Kindern Grenzen zu setzen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 22.9.09) abendzeitung.de, 21.9.09 Kommentar: Die Verantwortung der Politik wird, mit Ausnahme der Jugendschutzgesetzgebung, ausgeblendet.

Teufelskreis Alkohol oft ohne Fluchtweg 22. September 2009
Lüdenscheid. „Wir können das Thema nicht in einer halben Stunde besprechen”, stellte Eveline Haue, Vorsitzende des Sozial- und Seniorenausschusses, fest. Und das nach dem einfühlsamen Vortrag zum Thema „Hilfsangebote für die von den Alkoholverboten betroffenen Personen” von Thomas Becker. (Quelle: Google Alkohol Alert, 22.9.09) DerWesten, 21.9.09 mit unserem Online-Kommentar: Gibt es in dieser Region keine Möglichkeit, Gesprächskreise oder Selbsthilfegruppen für Alkoholprobleme beizuziehen, die in der Nachbetreuung einen neuen Freundeskreis anbieten können? (z.B. IOGT-Deutschland oder Kreuzbund) In einer solchen Gruppe würden die Chancen erheblich verbessert.

Celle, D: Polizei wird vom Mob angegriffen 21. September 2009
Celle/Buntes Haus: Polizei will Verletztem helfen – und wird vom Mob angegriffen. Vorfälle am Bunten Haus reißen nicht ab – Polizei kritisiert Verhalten scharf. Am 19.09.2009 wurde die Rettungsleitstelle des Landkreises Celle um 01.33 Uhr telefonisch informiert, dass eine Person nach einer Schlägerei stark blutend und nicht ansprechbar auf dem Gelände der CD-Kaserne beim dortigen autonomen Kommunikationszentrum “Buntes Haus” am Boden liege…. (Quelle: Google Alkohol Alert, 21.9.09) novus.nox-nigra.com, 20.9.09

Haartest als Alkohol-Abstinenznachweis 21. September 2009
Ob es um Doping, Verkehrsdelikte, Straftaten oder illegalen Drogenkonsum geht, die Haaranalysen sind inzwischen zu einem unverzichtbaren Instrumentarium geworden welches zur Aufklärung von Straftaten, Dopingfallen oder in Gerichtsprozessen beitragen und sind nicht mehr wegzudenken. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 19.9.09) pressemitteilung.ws, 18.9.09

Psychotherapeuten fordern Verantwortung am Oktoberfest 21. September 2009
“Es geht nicht nur ums Geschäft, sondern auch um die Gesundheit”. Vor Beginn des Oktoberfests am kommenden Samstag haben mehrere Psychotherapeuten die Besucher und Wirte zu einem sensiblen Umgang mit dem Alkohol aufgerufen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 19.9.09) die-newsblogger.de, 18.9.09

Was verbindet Politik und Alkohol? 20. September 2009
Beim Oktoberfest und politischem Aschermittwoch sind Politik und Alkohol untrennbar. Aber auch den Rest des Jahres verdient der Staat gut am Rausch. Die Antialkoholgesetze dagegen sind zahm nicht nur in Deutschland. Ein Prost auf alle starken Getränke und wankende Politiker. (Quelle: Google Alkohol Alert, 19.9.09) Sendung Jazz & Politik auf Bayern 2 am 22.8.09, 17.05

Mehr Sicherheit für junge Autofahrer 17. September 2009
Die international tätige Sachverständigen-Organisation DEKRA weist auf der diesjährigen IAA in Frankfurt neue Wege, die Zahl der jungen Autofahrer, die im Straßenverkehr ums Leben kommen, nachhaltig zu senken. …Zur Optimierung der Verkehrssicherheit schlägt Schmidt daher ein Bündel von Maßnahmen vor. Dazu zählen die verstärkte Überprüfung der technischen Sicherheit älterer Fahrzeuge, eine Zusatzausbildung für Fahranfänger und ein massives Vorgehen gegen Alkohol am Steuer. (Quelle: Google Alkohol Alert, 17.9.09) presseportal.de, 16.9.09

Jugendliche Vandalen: Kreis Harburg setzt auf Streetworker 16. September 2009
Zerstörte Straßenlaternen, Bushäuschen oder Zäune, Schlägereien und Körperverletzungen: In der Gemeinde Hollenstedt im Kreis Harburg haben von Jugendlichen verübte Delikte dieser Art binnen eines Jahres sprunghaft zugenommen.Die Gemeinde stelle deshalb nun einen zusätzlichen Jugendpfleger ein, der Kreis habe einen Streetworker abgestellt, …(Quelle: Google Alkohol Alert, 16.9.09) WELT ONLINE, 15.9.09 Kommentar: Der Alkoholindustrie die Gewinne, der Allgemeinheit wieder die Kosten. Wann lernen die Politiker endlich?

D: Doppelte Bestrafung nach Verkehrssünde im Ausland möglich 15. September 2009
Wer im Ausland wegen einer Straftat im Straßenverkehr verurteilt wird, kann in Deutschland mitunter erneut bestraft werden.Die deutsche Verfassung verbietet zwar grundsätzlich eine doppelte Bestrafung, allerdings gilt dieser Grundsatz nur für Verurteilungen innerhalb Deutschlands und gegenüber bestimmten Ländern wie unter anderem den EU-Mitgliedsstaaten, mit denen ein gesondertes Abkommen besteht. Bei Fahrerflucht nach einem Verkehrsunfall in anderen Staaten oder Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss und einer Strafe durch das jeweilige Land kann also auch die deutsche Justiz tätig werden und ein (weiteres) Strafverfahren einleiten. (Quelle: Google Alkohol Alert, 15.9.09) focus.de, 14.9.09

Alkohol Lieblingsdroge bei Frankfurter Schülern 15. September 2009
Alkohol ist bei Frankfurter Schülern mit Abstand die beliebteste Droge. Fast die Hälfte der 15- bis 18-Jährigen gibt an, im zurückliegenden Monat mindestens einmal betrunken gewesen zu sein, etwa genau so viele wie in den vergangenen Jahren. … wie Gesundheitsdezernentin Manuela Rottmann (Grüne) in Frankfurt bei der Vorstellung der Drogentrendstudie 2008 sagte. (Quelle: Google Alkohol Alert, 15.9.09) faz.net, 14.9.09

Sollen US Spitäler neue Patienten über Alkohol befragen? 14. September 2009
Vorgeschlagene Zulassungsnormen könnten US-Spitäler verpflichten, Patienten über Sucht-Abhängigkeiten zu befragen. Der Vorschlag von Befragung und Kurzintervention in nationaler Qualität für Spitäler könnte eine der bisher wichtigsten Entwicklungen auf dem Gebiet der Behandlung von Abhängigkeiten sein — oder sich als weit weniger signifikant herausstellen, je nachdem wie die laufenden Diskussionen herauskommen und wie das Feedback der medizinischen Gemeinde sein wird. (Quelle: Join Together, 11.9.09) Kommentar: Ein solch standardisiertes Screening wäre auch in der Schweiz nötig. Kürzlich erlebt: Frage: Alkohol? Eintragung: Kein Alkohol. Keine Angabe über Gründe und Zeitraum. Für die Forschung völlig unbrauchbar.

Kanada: Lebenslänglich für Alkohol am Steuer 14. September 2009
Ein Kanadier mit einer langen Geschichte von alkoholisiertem Fahren wurde zu lebenslänglichem Gefängnis verurteilt, weil er eine Frau im Rollstuhl umgefahren und getötet hatte. Ein Richter in Quebec verfügte die Strafe für Roger Walsh, 57, der Anee Khudaverdian, 47, betrunken umfuhr und tötete. Walsh hatte 18 frühere Strafen für Alkohol am Steuer und 114 Vorstrafen für verschiedene andere Vergehen. (Quelle: Join Together,11.9.09)

Sexuelle Übergriffe am Oktoberfest in München 13. September 2009
“O’grapscht is” Nächsten Samstag startet in München das Oktoberfest. Sexuelle Übergriffe gehören dort zum Alltag. Rund zehn Vergewaltigungen pro Oktoberfest gehen in die Statistik ein – die Dunkelziffer wird auf 200 geschätzt. (Quelle: Google Alkohol Alert, 13.9.09) taz.de, 12.9.09 (mit unserem Online-Kommentar)

Der höchste Arzt Englands unterstützt Alkoholwerbeverbot 12. September 2009
Der Aufruf der Britischen Ärztegesellschaft, die Alkoholwerbung wegen ihres schädlichen Einflusses auf die Jugend zu verbieten, “ist eine logische Empfehlung im Bestreben, die alles umarmende Pro-Alkohol-Kultur umzukehren, die in einer Periode der Deregulierung und Liberalisierung während des letzten Vierteljahrhunderts gewachsen ist”,… (Quelle: Medical News Today, 11.9.09) Kommentar: Wann beginnen unsere Ärzte, …

Medwedjew dreht den Russen den Bierhahn zu 12. September 2009
Wie einst Michael Gorbatschow kritisiert Russlands Präsident Dmitri Medwedjew den hohen Alkoholkonsum in seinem Land. …Bier soll nur noch in Flaschen bis ein Drittel Liter verkauft werden dürfen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 12.9.09) NZZ, 12.9.09 WELT ONLINE, 11.9.09 Kommentar: Gefahr erkannt, die Notmassnahme völlig ungenügend. Die Russen trinken bekanntlich vor allem Wodka.

Britische Ärzte fordern Werbeverbot für Alkohol 10. September 2009
Britische Ärzte haben ein komplettes Verbot von Werbung für Alkoholika gefordert. Die Zahl der Jugendlichen, die gefährlich viel Alkohol konsumiert sei stark gestiegen, schuld sei auch die Werbung. (Quelle: Google Alkohol Alert, 10.9.09) tz-online.de, 9.9.09 Kommentar online: Dass Werbung wirkt, ist offensichtlich, logisch und wissenschaftlich erwiesen. Dass die Erwachsenengesellschaft mit ihren Trinksitten und -Gewohnheiten auch als negatives Vorbild wirkt, ist ebenso klar. Die Gesellschaft können wir nicht abschaffen, die Werbung hingegen schon. Dann normalisiert sich vielleicht auch die Gesellschaft.

Signal der Mainzer Fastnachter gegen Alkoholmissbrauch 10. September 2009
Prominente Vertreter der rheinland-pfälzischen Fastnacht wollen in der kommenden Kampagne gegen Alkoholmissbrauch vorgehen. Sie haben eine Selbstverpflichtung der Aktiven für “maßvollen Umgang mit Alkohol” unterzeichnet. (Quelle: Google Alkohol Alert, 10.9.09) swr.de, 9.9.09

Alkoholtestkäufe im Landkreis Goslar, D 9. September 2009
Auch der Landkreis Goslar überprüft jetzt mit Alkohol-Testkäufen die Einhaltung des Jugendschutzes. Das erste Ergebnis fällt eindeutig aus: Bei 15 Kontrollen wurde in sechs Fällen hochprozentiger Alkohol an Jugendliche verkauft. Nun soll in allen Gemeinden getestet werden. (Quelle: Google Alkohol Alert, 9.9.09) goslarsche.de, 8.9.09

Botellón bei Madrid mit Strassenschlacht 7. September 2009
In der Madrider Vorstadt Pozuelo de Alarcón lieferten sich ca 3000 Teilnehmer eines Massenbesäufnisses eine nächtliche Strassenschlacht mit der Polizei. (Quelle: Tages-Anzeiger, 7.9.09)

Bedarf an harten Massnahmen in Schottland 5. September 2009
In ihrem Kommentar auf die Veröffentlichung der Todesfallraten in der Chirurgie, welche zeigten, dass Alkoholmissbrauch in einem von 15 Fällen als Faktor erschien, rief die BMA (British Medical Assoc.) die Politiker auf, mutig zu sein und ein Paket von harten Massnahmen zu beschliessen, um Schottlands destruktive Verbindung mit Alkohol zu bekämpfen. (Quelle: Medical News Today, 4.9.09)

D: Rasen und Alkohol am Steuer am häufigsten 4. September 2009
Die Grünen fordern erneut null Promille am Steuer. Die prozentual meisten Verkehrssünder leben in Brandenburg und Bremen. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 4.9.09) Hamburger Abendblatt, 3.9.09

Alkohol massvoll in der 5. Jahreszeit 4. September 2009
Ein kühles Bier, ein gutes Glas Wein sind Teil der rheinland-pfälzischen Kultur und Lebensart. Sie gehören auch zur Fastnacht und zum Karneval wie Tanzen und Schunkeln. Das unbeschwerte und fröhliche Feiern ist jedoch etwas ganz anderes als exzessives Trinken bis hin zum so genannten „Komasaufen“. Um gegenzusteuern, …
(Quelle: Google Alkohol Alert, 3.9.09) gesundheit-adhoc.de, 2.9.09

Weniger Alkoholverkäufe an Jugendliche in Bremen 4. September 2009
Bremen Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hat die Alkohol-Testkäufe von Jugendlichen, die im April dieses Jahres in Bremen und Bremerhaven anliefen, als Erfolg bezeichnet. Während im April noch 80 Prozent der Käufe glückten und Jugendliche unter 18 Jahren an harte Alkoholika kamen, waren es im August nur noch 40 Prozent. (Quelle: Google Alkohol Alert, 3.9.09) radiobremen.de, 2.9.09

Der Deutsche Brauer Bund macht Wahlkampf 4. September 2009
Nein zu Biersteuererhöhungen und Werbe- und Verkaufsverboten / Deutscher Brauer-Bund legt Forderungskatalog der Branche zur Bundestagswahl 2009 vor: “Erwartungen der deutschen Brauwirtschaft zur Bundestagswahl 2009″. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 3.9.09) Verbandspresse, 02.09.2009

Das russische Parlament will Alkoholismus bekämpfen 2. September 2009
Der russische Präsident Dmitri Medvedev, der Alkoholismus eine “nationales Unglück” nennt, plant, im Herbst mit dem nationalen Parlament zusammenzuarbeiten, um das Alkoholproblem des Landes anzugehen, indem Steuererhöhungen, strengere Etikettierungsgesetze und Einschränkungen bei der Erhältlichkeit vorgeschlagen werden. …(Quelle: Join Together, 1.9.09)


Berlin, Bezirk Mitte verbietet Alkohol auf Rathausvorplatz 2. September 2009
Der Bezirk Mitte hat ein Alkoholverbot für den Platz vor dem Rathaus Wedding erlassen. Denn viele Besucher fühlen sich von den dort campierenden Angetrunkenen belästigt. Ein privater Sicherheitsdienst wird auf dem Areal patrouillieren. Da jedoch der rechtliche Rahmen eng gesetzt ist, greift man zu einem Trick. (Quelle: Google Alkohol Alert, 2.9.09) morgenpost, 31.8.09

Toyota bringt automatische Wegfahrsperre bei Alkohol 2. September 2009
Der japanische Autobauer Toyota arbeitet an einer automatischen Wegfahrsperre für alkoholisierte Fahrer. Das neue System solle das Auto automatisch blockieren, wenn der Fahrer zu tief ins Glas geguckt habe, teilte das Unternehmen in Tokio mit. (Quelle: Google Alkohol Alert, 1.9.09) news365.ch, 31.8.09

Gladbeck, D, vor dem Appeltatenfest 2. September 2009
Eine Allianz gegen Alkohol haben das städtische Amt für Familie, Jugend und Gesundheit, das Amt für öffentliche Ordnung und die Polizei gebildet. Sie machen sich seit langem einen Kopf, damit Kinder und Jugendliche keinen dicken Kopf bekommen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 1.9.09) derwesten.de, 31.8.09 Online-Kommentar: Den Kommentaren muss man entnehmen, dass die Situation im Artikel eher geschönt dargestellt wird. …

Stadt macht Suchtprävention wie die Alkoholindustrie 2. September 2009
“Wir wollen kein Alkoholverbot für Jugendliche. Denn Alkohol ist der Stoff, der in unserer Gesellschaft dazugehört. Aber es gibt Grenzen, und die muss jeder für sich lernen, möglichst früh.” Das sagt Doris Freudenstein, zuständig für Suchtprävention im städtischen Gesundheitsamt Braunschweig.
… (Quelle: Google Alkohol Alert, 31.8.09) newsclick.de, 31.8.09 Kommentar: Man weiss seit Jahren, dass diese Verhaltensprävention nichts bringt. Aber ein Alibi muss her. Man tut etwas. Und untergräbt das Jugendschutzgesetz. …

FORSCHUNG

Im Saarland junge Schläger oft unter Alkohol 27. September 2009
Jugendliche verüben Straftaten immer öfter unter Alkoholeinfluss. Ein Bericht des Landeskriminalamtes dokumentiert, dass insbesondere bei Schlägereien Alkohol ein „tatgestaltender Faktor“ ist. Die Zahl der Kinder, Jugendlichen und Heranwachsenden, die im Saarland auf die schiefe Bahn geraten, bleibt auf konstant hohem Niveau. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 27.9.09) saarbruecker-zeitung.de, 25.9.09

D: 24,4 Mia.€ Folgekosten 2008 durch Jugendalkoholismus! 26. September 2009
Allein 24,4 Milliarden Euro, ein Zehntel des Bundeshaushalts, seien im vergangenen Jahr bundesweit an Folgekosten durch überhöhten Alkoholkonsum von Jugendlichen zusammengekommen. Darin enthalten seien Arbeitsausfälle, Gefängnis- und Arztkosten sowie Notfalleinsätze – Rentenversicherungsbeiträge nicht miteingerechnet. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 26.9.09) hilpoltsteiner-zeitung.de, 25.9.09 Kommentar: Diese Folgekosten entsprechen umgerechnet etwa den gesamten Folgekosten des Alkoholkonsums in der Schweiz. …

Mehr Schüler lehnen Tabak und Alkohol ab / Extremkonsum steigt 26. September 2009
Beim Konsum von Alkohol und Zigaretten gibt es eine positive Entwicklung in der Stadt: Bei einer Befragung von 329 Zehntklässlern in der Stadt Brandenburg , D, zeigte sich, dass nur noch 20 bis 24 Prozent von ihnen täglich zur Zigarette greifen. Damit raucht jeder vierte bis fünfte 15-Jährige jeden Tag. Das entspricht einem Rückgang von zehn Prozentpunkten im Vergleich zu einer Befragung 2005. (Quelle: Google Alkohol Alert, 26.9.09) Märkische Allgemeine, 25.9.09

Am meisten volltrunkene Jugendliche in Sachsen, D 25. September 2009
In Sachsen und Sachsen-Anhalt landen Jugendliche bundesweit am häufigsten volltrunken in einer Klinik. Von 1000 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 11 und 17 Jahren mussten 3,5 mit Vollrausch stationär im Krankenhaus behandelt werden. (Quelle: Google Alkohol Alert, 25.9.09) bild.de, 24.9.09

Alkohol im Blut begrenzt Schädel-Hirn-Trauma 23. September 2009
Alkohol ist der wichtigste Risikofaktor für schwere Kopfverletzungen, doch bei den Verletzten könnte die Intoxikation nach den Ergebnissen einer retrospektiven Studie in den Archives of Surgery (2009; 144: 865-871) die Überlebenschancen verbessern. (Quelle: Google Alkohol Alert, 22.9.09) aerzteblatt.de, 22.9.09 Kommentar: Verschiedene deutsche Medien berichten mehr oder weniger ausführlich. Entsprechend unterschiedlich wird auch auf die möglichen Unsicherheiten hingewiesen. Z.B. dass nur bei der Hälfte eine Blutprobe entnommen wurde. Dass 40% der ins Spital eingelieferten Schädelverletzten alkoholisiert waren, sollte zu denken geben.

Alkohol in der Jugend trübt späteres Urteilsvermögen 22. September 2009
Test mit Ratten zeigt: Hirnregion für Entscheidungen wird dauerhaft verändert.
Washington – Eigentlich mögen Ratten keinen Alkohol. Wenn man ihn allerdings mit Gelatine versetzt, können sie nicht widerstehen. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 22.9.09) derstandard.at, 21.9.09

Alkohol schwächt das Immunsystem 20. September 2009
Wer übermäßig viel Alkohol trinkt, schwächt sein Immunsystem. Stephen Pruett von der Staatlichen Universität von Mississippi und Ruping Fan von der Universität Louisiana haben in einer Studie entdeckt, dass Alkohol den TLR4-Rezeptor blockiert, über diesen Rezeptor werden die Abwehrkräfte des Immunsystems mobilisiert. Noch bis zu 24 Stunden nach dem letzten Schluck sind die Abwehrkräfte des Körpers erschöpft und man ist anfälliger für Infektionen wie Erkältungen oder bakterielle Entzündungen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 20.9.09) Pro Journal.de, 19.9.09

Alkohol steigert Gewaltbereitschaft 20. September 2009
Bei den meisten Gewaltverbrechen ist Alkohol im Spiel – Suchtexpertin fordert Verbot der “Happy Hour”. – Alkohol und Gewalt treten oft im Doppelpack auf. Neun von zehn in Schlägereien Beteiligte sind zuvor bereits alkoholisiert und auch bei jedem dritten Fall von schwerer oder tödlicher Körperverletzung, von Vergewaltigung oder Raubmord ist Alkohol im Spiel. Das zeigen Statistiken, die am Suchtkongress präsentiert wurden, der derzeit in Köln stattfindet. (Quelle: Google Alkohol Alert, 19.9.09) Der Standard.at, 18.9.09

Anfälliger für Speiseröhrenkrebs 17. September 2009
Zwei bedeutende Risikofaktoren für die Entstehung von Speiseröhrenkrebs sind Alkohol und Rauchen. Offenbar sind jedoch nicht alle Menschen dem damit verbundenen erhöhten Risiko in gleichem Maße ausgesetzt. So führen bestimmte Varianten im Erbgut zweier alkoholabbauender Enzyme dazu, dass ihre Träger, wenn sie rauchen oder regelmäßig viel Alkohol trinken, deutlich früher an Speiseröhrenkrebs erkranken als Personen, bei denen diese Genvarianten nicht vorkommen. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 17.9.09) krebsgesellschaft.de, 15.9.09

Männer über 40 oft mit Alkohol am Steuer 17. September 2009
Männer über 40 Jahre sitzen oft mit Alkohol am Steuer. Zu diesem Ergebnis kam die Mannheimer Polizei bei einer detaillierten Auswertung von Verkehrsunfällen und Kontrollen im vergangenen Jahr, wie die Behörde am Mittwoch mitteilte. Demnach waren bei alkoholbedingten Unfällen in mehr als 48 Prozent der Fälle Männer dieser Altersgruppe die Verursacher. (Quelle: Google Alkohol Alert, 17.9.09) bild.de, 16.9.09

Alkohol und Gewalt beschäftigen Experten 17. September 2009
Der Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und Gewalt und mögliche Lösungsansätze beschäftigen seit Mittwoch die Experten beim 2. Deutschen Suchtkongress in Köln. Die deutliche Verbindung zwischen Alkohol und gewalttätigen Handlungen zeige sich in einer Vielzahl von Untersuchungen, sagte Tagungspräsident Michael Klein. Mehr als 30 Prozent aller Gewaltverbrechen ereigneten sich laut aktueller Kriminalstatistik der Bundesrepublik unter Alkoholeinfluss. (Quelle: Google Alkohol Alert, 17.9.09) net-tribune.de, 16.9.09

Frauen werden öfter gewalttätig 15. September 2009
Gemäss Zeitungsberichten zeige die Kriminalstatistik, dass Anzeigen wegen Körperverletzung durch Frauen von 589 Fällen 2002 auf 1121 im Jahr 2008 angestiegen seien. Nach einer Studie der Universität Zürich hätte sich der Frauenanteil bei allen Straftaten seit der Emanzipation verdoppelt. Allerdings seien die Männer immer noch viel gewalttätiger als die Frauen. (Quelle: Tages-Anzeiger, 14.9.09, Sonntagsblick 13.9.09) Kommentar: Emanzipation der Frau bedeutet auch: Erfolg der Alkoholwerbung.…

UK: Jugendliche sehen sich nicht als Binge Drinker 11. September 2009
Junge Leute denken nicht, dass Regierungs-Richtlinien sie als Binge Drinker einstufen würden. Dies ist das Ergebnis einer Studie von Dr Richard Cooke von der Aston University und Dr Falko Sniehotta von der University of Aberdeen. …(Quelle: Medical News Today, 10.9.09) Kommentar: In der Schweiz mit tieferen Richtlinien wird es nicht anders sein.

Alkohol u.a. erhöht Risiko auf 2. Brustkrebs 10. September 2009
Nicht rauchen, Normalgewicht halten, mäßig trinken – das raten amerikanische Forscher Frauen, die bereits Brustkrebs hatten. Denn einer Studie zufolge können solche Patientinnen mit gesundem Lebensstil offenbar das Risiko für ein Karzinom in der gegenüberliegenden Brust verringern. (Quelle: Google Alkohol Alert, 10.9.09) aerztezeitung.de, 9.9.09

Fetales Alkoholsyndrom: Schäden bei Babys vermeidbar 9. September 2009
Rund 10.000 Babys kommen in Deutschland jedes Jahr mit alkoholbedingten körperlichen oder geistigen Schäden zur Welt. Alkoholkonsum der Mutter in der Schwangerschaft ist in Deutschland die häufigste Ursache für körperliche und geistige Schäden bei Kindern. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 9.9.09) n-tv.de, 9.9.09

Schulprävention in USA senkt Binge Drinking Rate um 37% 9. September 2009
USA: In Gemeinden von sieben US-Staaten war die Binge Drinking Rate bei Schülern der 8. Klasse, die an einem Präventionssystem teilgenommen hatten 37% tiefer als bei Teenagers in Gemeinden, die nicht daran teilgenommen hatten. … (Quelle: Medical News Today, 8.9.09) und (Quelle: Medical News Today, 8.9.09) Kommentar: Ob bei unsern Schul-Präventionsprojekten auch je eine Evaluation stattgefunden hat? Sie laufen z.T. seit über 15 Jahren. Die Wissenschaft meldete bisher, sie sei praktisch nutzlos.

Studie: Starker Alkoholkonsum bei Schülern im Nordosten 8. September 2009
Pasewalk (ddp-nrd). Im Landkreis Uecker-Randow trinkt jeder vierte Schüler regelmäßig Alkohol. Das ergab eine am Wochenende in Greifswald vorgestellte Studie des Instituts für Geografie und Geologie. … (Quelle: Google Alkohol Alert, 7.9.09) Ostseeblick Nienhagen, 6.9.09

Abhängigkeits Gen in europäischen Frauen 5. September 2009
Forscher der Yale School of Public Health haben ein Gen identifiziert, das mit Mehrfachfällen von Alkoholismus, Drogenmissbrauch und andern abhängigen Verhaltensweisen bei weissen europäischen Frauen in Zusammenhang steht. (Quelle: Medical News Today, 4.9.09)

Alkohol bringt die innere Uhr aus dem Takt 4. September 2009
Alkoholkonsum verändert den lichtgesteuerten Tagesrhythmus des Körpers. Menschen und Tiere besitzen eine innere Uhr, welche die Stoffwechselaktivitäten mit dem Tagesrhythmus synchronisiert. Durch Alkoholkonsum gerät diese Regulation leicht aus dem Takt, …(Quelle: Google Alkohol Alert, 3.9.09) wissenschaft-aktuell.de, 2.9.09

Alkoholexzesse verursachen Hüftspeck 4. September 2009
Bauch einziehen, Luft anhalten, ein Stoßgebet, und natürlich dabei ordentlich hüpfen. Juhu, es ist geschafft! Der Reißverschluss ist oben und der garstige Knopf von der Lieblingsjeans endlich zu. Hüftspeck kann das morgendliche Ankleiden ganz schön erschweren. Außerdem schaden die überflüssigen Fettdepots der Gesundheit. Also gleich zwei triftige Gründe, gegen diese vorzugehen. Ein erster Schritt: Verzichten Sie auf Alkoholexzesse! (Quelle: Google Alkohol Alert, 3.9.09) bild.de, 3.9.09

CH: 11% weniger Verkehrstote im 1. Halbjahr 2009 2. September 2009
Im ersten Halbjahr 2009 haben sowohl die Anzahl der Getöteten (148 / minus 11 Prozent) als auch der Schwerverletzten (2002 / minus 13 Prozent) auf Schweizer Strassen abgenommen. … (Quelle: NZZ, 2.9.09) bfu Medienmitteilung, 1.9.09 Kommentar: Zu den Unfallursachen gibt es nur Vermutungen. Alkoholeinfluss wird nicht erwähnt.

WHO: Globale Gesundheitsrisiken 2. September 2009
Der nächstens erscheinende Bericht der WHO “Global health risks” wird die globale und die regionale Sterblichkeit und die Krankheitsfälle identifizieren, die mit 24 Gesundheitsrisiken in Zusammenhang stehen. …(Quelle: Bulletin of the World Health Organization 2009;87:646-646. doi: 10.2471/BLT.09.070565)

Alkohol und seine fatale Wirkung auf den Alterungsprozess 2. September 2009
Schon in jungen Jahren macht Alkohol die Nervenzellen kaputt. Doch die verheerenden Auswirkungen auf den gesamten Körper beginnen erst im hohen Alter. Da das Älterwerden viele Veränderungen mit sich bringt, raten Mediziner und Experten dringend dazu, bewusster und mäßiger mit Alkohol umzugehen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 2.3.09) anti-aging-forschung.de, 1.9.09

Alkohol und Kaffee, Risiko für Herzrythmusstörungen 1. September 2009
Der Konsum von mehr als zehn alkoholischen Drinks pro Woche oder vier Tassen starken Kaffees pro Tag können das Risiko, einen unregelmässigen Herzschlag zu entwickeln, bekannt als arterielle Hypertonie, erhöhen, legen zwei neue Studien nahe, … (Quelle: GOOGLE ALKOHOL ALERT, 8/31/09) TIMES ONLINE, 30.8.09

———————-







Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »

How Scotland could prevent 370 deaths annually

Dienstag 29. September 2009 von htm

Setting a minimum price for alcohol could save the Scottish economy £950m over 10 years and prevent 370 deaths annually, according to research published on Monday. The Sheffield University report, commissioned by the Scottish government, based its findings on setting a minimum price of 40p per unit of alcohol, combined with a ban on off-licence promotions. (Source: Google Alkohol Alert, 9/29/09) Financial Times, 9/28/09

Kategorie: Advertising, Alcohol taxes, Allgemein, Global, Health, Politics, Prevention, Research | Keine Kommentare »

9-jähriger in Effretikon hätte lieber Schnaps im Cocktail

Montag 28. September 2009 von htm

Anlässlich der Eröffnung des neugestalteten Dorfplatzes wurden akoholfreie Drinks ausgeschenkt. Ein Neunjähriger meinte, es könnte schon einen Schuss Schnaps vertragen. In den Ferien in Italien hätte er eine ganze Flasche Alkohol getrunken. (Quelle: Tages-Anzeiger, 28.9.09) Kommentar: Das wäre ein Fall für den Effretiker Gesundheitsvorsteher, Nationalrat Max Binder, der in der Herbstsession die Alkoholreklame am Fernsehen propagiert und die Verantwortung der Eltern betont hat. Auch die Schule des kleinen Aufschneiders müsste sich darum kümmern. (siehe auch Leserbriefe)

Kategorie: Allgemein, Jugend, Prominenz, Schweiz, Unterricht | Keine Kommentare »

Englischer Tourist beim Pinkeln in München abgestürzt

Montag 28. September 2009 von htm

Der 25-Jährige Betrunkene wollte im 6. Stock seines Hotels aus dem Fenster des Treppenhauses pinkeln. Am Morgen wurde er tot im Hinterhof gefunden. (Quelle: Tages-Anzeiger, 28.9.09) Kommentar: Oktoberfest-Toter Nr. 2?

Kategorie: Allgemein, Geschichten, Internationales, Jugend | Keine Kommentare »

USA: Beer Industry Tax Break Bill Wins Majority in House

Montag 28. September 2009 von htm

Legislation that would cut beer taxes charged to brewers has garnered 218 cosponsors in the U.S. House of Representatives, enough to get the measure passed in the 435-member House, according to the Beer Institute. The bill, H.R. 836, would roll back the federal excise tax on beer to 1991 levels, cutting taxes on big breweries like Anheuser-Busch and MillerCoors from $18 per barrel of beer to $9 per barrel and the tax on smaller breweries from $7 per barrel to $3.50 per barrel. (Source: Join Together, 9/25/09) Comment: Incredible!

Kategorie: Alcohol industry, Alcohol taxes, Allgemein, Global, Parliaments / Governments, Politics, Prevention | Keine Kommentare »

Sport und Alkohol bei Hertha Berlin

Montag 28. September 2009 von htm

18. Tabellenplatz, das peinliche Aus im DFB-Pokal – Lucien Favre greift zu ungewöhnlichen Mitteln, um seine Hertha wieder in die Spur zu führen. Das Motto heißt: Trinken gegen den Frust. Am Freitagabend lud der Schweizer zur geselligen Runde mit Bier und Wein. Am nächsten Morgen hieß es dann Spazierengehen und Gespräche führen, statt Trainieren und Schwitzen. (Quelle: Google Alkohol Alert, 28.9.09) fussballtransfers.com, 27.9.09 Kommentar: Das nächste Spiel, gegen Hoffenheim, ging hoch verloren…. Der Trainerstuhl wackelt. – Am 28.9.09 – der Trainer wurde entlassen.

Kategorie: Allgemein, Geschichten, Internationales, Sport | Keine Kommentare »

Präventiver Kinder- und Jugendschutz in Fulda, D

Montag 28. September 2009 von htm

Interessante Alternativen zum Alkohol. „Uns ist dieses Thema ein wichtiges und besonderes Anliegen“, betonen einhellig Fuldas Verwaltungschef Gerhard Möller und Sozialdezernent Dr. Wolfgang Dippel. „Mögliche Problemfelder müssen erkannt, analysiert und es muss entsprechend gegengesteuert werden“. So führte die Stadt in diesem Jahr beispielsweise verschiedene Projekte durch, die vor allem Kinder und Jugendliche auf das Thema Alkoholmissbrauch hinweisen sollen. ..(Quelle: Google Alkohol Alert, 28.9.09) schoene-nachrichten.de, 27.9.09

Kategorie: Aktionen, Allgemein, Internationales, Jugend, Politik, Verhaltens-Präv. | Keine Kommentare »

Im Saarland junge Schläger oft unter Alkohol

Sonntag 27. September 2009 von htm

Jugendliche verüben Straftaten immer öfter unter Alkoholeinfluss. Ein Bericht des Landeskriminalamtes dokumentiert, dass insbesondere bei Schlägereien Alkohol ein „tatgestaltender Faktor“ ist. Die Zahl der Kinder, Jugendlichen und Heranwachsenden, die im Saarland auf die schiefe Bahn geraten, bleibt auf konstant hohem Niveau. 7589 Tatverdächtige (davon 2064 Jungtäterinnen) unter 21 Jahren wurden 2008 (2007: 7311) festgestellt. (Quelle: Google Alkohol Alert, 27.9.09) saarbruecker-zeitung.de, 25.9.09

Kategorie: Allgemein, Gewalt/Kriminalität, Internationales, Jugend, Statistik | Keine Kommentare »

Junge Union in Nürnberg musste Flatrate-Party absagen

Sonntag 27. September 2009 von htm

Junge Union wollte mit Alkohol für eine Feier mit CSU-Abgeordneten werben. Marcus König versteht die Aufregung nicht. Der Chef der Jungen Union (JU) in Nürnberg musste sich gestern fragen lassen, ob ihm die Präsentation von CSU-Bundestagskandidaten im Rahmen einer Saufparty angemessen erscheine. Für den Abend hatte die JU in eine Bar geladen. Der Handzettel, der das Gelage bewarb, ließ in der Schwebe, ob Peter Ramsauer und Dagmar Wöhrl als Hauptattraktion gelten – oder der Jägermeister zu 1,50 Euro. (Quelle: Google Alkohol Alert, 27.9.09) sueddeutsche.de, 26.9.09

Kategorie: Allgemein, Internationales, Jugend, Politik, Veranstaltungen, Werbung | Keine Kommentare »

Get Adobe Flash player